Lichtschwertkämpfe gelten nun als offizielle Sportart

  01.03.2019 | 00:00 Uhr

Anfangs waren Lichtschwerter eine Attraktion für Stars-Wars-Fans. Doch daraus hat sich ein Kampfsport entwickelt, der in Frankreich nun offiziell anerkannt ist.

Wettkämpfer messen sich dabei wie ihre Vorbilder aus den "Star-Wars"-Filmen im Duell. Für die Zuschauer sind die Turniere ein optisches Spektakel. Noch nie war es so leicht, seine "Star-Wars"-Fantasien auszuleben: Der Verband der französischen Fechter hat sich von einer «weit entfernten Galaxie» inspirieren lassen - und die aus der Kino-Saga bekannten Lichtschwerter auf eine Stufe mit Säbel, Degen und Florett gestellt.

Lichtschwerter-Kampf ist jetzt Sport
Audio
Lichtschwerter-Kampf ist jetzt Sport

Es gibt spezielle Trainingskurse, feste Regeln und echte Wettkämpfe. Bei den Olympischen Spielen in Paris in gut fünf Jahren werden die bunt leuchtenden Waffen allerdings wohl noch nicht auftauchen. Die Plastikversionen der Kultwaffe sehen fast so beeindruckend aus wie die Originale in den Filmen von George Lucas.

Lichtschwertkämpfer in Paris
Video
Lichtschwertkämpfer in Paris

Bei einigen erinnern sogar die Geräusche an die legendären Kämpfe der Jedi-Ritter. Anfang Februar war die Faszination des Schauspiels, das nun offiziell als Sport zählt, in einem Vorort von Paris zu erleben. Drei Minuten dauert ein Kampf - genug Zeit für die Athleten, um ihre Künste im Stechen und Antäuschen unter Beweis zu stellen. Schon beim Zuschauen wird schnell klar, wie schweißtreibend das ist. Und nicht zuletzt deswegen ließen sich die Fechtsport-Funktionäre für das Lichtschwert-Duell erwärmen.

Artikel mit anderen teilen