Gesundheitsämter in der Vorbereitung (Foto: SR)

Kommunikations-Chaos bei den Gesundheitsämtern

  20.11.2020 | 21:55 Uhr

Wer sagt eigentlich, wann man in Quarantäne muss? Es ist kein Geheimnis, dass die Gesundheitsämter überlastet sind. Viele warten seit Wochen auf ihren Quarantänebescheid. Auch im Saarland.

Die Infektionszahlen sind weiterhin auf einem hohen Niveau. Auch das Saarland bleibt von dieser Entwicklung nicht verschont. Alle Kontaktpersonen ausfindig zu machen ist schwer und kommt oft zu spät. So auch im Fall von SR 1 Hörerin Bianca.

Sie hat sich aufgrund der Infektion einer Arbeitskollegin freiwillig in Quarantäne begeben. Sprich, sie ist zuhause gebieben und hat ihre sozialen Kontakte gemieden. Von offizieller Seite aus hätte sie jedoch ganz normal das Haus verlassen und dabei womöglich andere Menschen anstecken können. Um für sich selbst Klarheit zu schaffen, hat sie sich sogar auf eigene Faust testen lassen. Zum Glück mit einem negativen Erlebnis.

Anruf erst am Sonntag

Kommunikations-Chaos bei den Gesundheitsämtern
Audio
Kommunikations-Chaos bei den Gesundheitsämtern

Nach dem letzten Kontakt mit der infizierten Arbeitskollegin an einem Montag und deren positiven Ergebnis am Mittwoch begab sich Bianca umgehend in die freiwillige Quarantäne. Der Anruf vom zuständigen Gesundheitsamt erfolgte jedoch erst am vergangenen Sonntag. Somit hätte sie bei einer möglichen Infektion fast eine Woche lang andere Menschen anstecken können.

Das Wohnort-Prinzip

Dies lag jedoch nicht am Unvermögen des Gesundheitsamtes, sondern ganz einfach an den hohen Infektionszahlen und dem immensen Arbeitsaufkommen durch die Kontaktnachverfolgung. Hinzu kommt, dass Biancas Arbeitsplatz in Saarbrücken, ihr Wohnort jedoch im Saarpfalz-Kreis liegt. Da das Wohnort-Prinzip gilt, kann deshalb nur das Gesundheitsamt in Homburg die Quarantäne anordnen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen erfolgt die Kommunikation zwischen den Gesundheitsämtern noch mittels Fax. Der Quarantänebescheid ist mittlerweile bei ihr angekommen.

Weitere Informationen

FAQ
Was Quarantäne bedeutet
Das Robert Koch Institut (RKI) gibt vor, wie im Quarantänefall zu verfahren ist. Die Landkreise setzen diese Vorgaben um. Aber warum müssen wir auf Quarantäne-Anordnungen oft lange warten? Und unter welchen Voraussetzungen kann eine Quarantäne verkürzt werden? Diese und weitere wichtige Fragen haben wir mit Alexander Birk, dem Leiter des Gesundheitsamtes des Regionalverbandes Saarbrücken, geklärt.

Auch Thema auf SR 1 am 20.11.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja