Gewerbegebiet Lisdorfer Berg (Foto: SR/Patrick Wiermer)

Klimagutachten zum Lisdorfer Berg vorgestellt

Patrick Wiermer   09.06.2020 | 14:34 Uhr

Der Lisdorfer Berg ist der größte und wohl auch wichtigste Gewerbegebiet des Saarlandes. Die CDU in Saarlouis möchten das Gebiet erweitern, der Koalitionspartner, die Grünen, nicht und unterstützt sogar eine Bürgerinitiative gegen den Ausbau. Ein Streitpunkt sind die möglichen Folgen eines größeren Gewerbegebiets für das Klima. Am 9. Juni wurde nun ein Klimagutachten dazu vorgestellt.

Klimagutachten vorgestellt
Audio
Klimagutachten vorgestellt

Haben weitere Ansiedlungen am Lisdorfer Berg negative Folgen für die Klima der Stadt Saarlouis und ihrer Stadtteile? Laut Gutachten möglicherweise ja, aber wohl geringer als befürchtet. Vor allem die Kaltluftströme vom Berg in die Saarlouiser Innenstadt werden laut Gutachen kaum beeinflusst. Es werden aber Kaltluftschneisen und zusätzliche Grünflächen vorgeschlagen.

Parteien bleiben bei ihren Positionen

CDU und die FDP fühlen sich durch die Ergebnisse bestärkt. Die CDU will einen moderaten Ausbau des Gebiets, um etwa 50 Hektar. Die Grünen, Koalitionspartner der CDU, lehnt einen Ausbau hingegen weiter ab. Das Klimagutachten müsse nun genau geprüft werden, sagt Ratsmitglied Hubert Ulrich. Er schlägt weiterhin eine Alternativfläche vor – etwa am Kraftwerk in Ensdorf.

Entscheidung über Bürgerbefragung

Die Debatte um den Ausbau des Gewerbegebietes am Lisdorfer Bergs geht also weiter. Am Ende werden wohl die Saarlouiser selbst entscheiden. Bis Anfang 2021 soll es eine Bürgerbefragung geben. CDU und Grüne haben bereits angekündigt, sich dann dem Votum der Bürger auch zu beugen.


Ein Thema in 'Hallo Saarland' am 09.06.2020 auf SR 1.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja