Plakat zum Film 'Lieber Kurt' (Foto: Filmwelt Verleihagentur)

Lieber Kurt

  15.09.2022 | 00:00 Uhr


Genre: Drama - Deutschland 2022
Regie: Til Schweiger
Darsteller: Til Schweiger, Franziska Machens, Levi Wolter, Jasmin Gerat, Heiner Lauterbach, Marie Burchard, Peter Simonischek u.a.
FSK: ab 12 Jahre
Länge: 136 Minuten
Start: 15.09.2022

Szene aus dem Film 'Lieber Kurt': Lena (Franziska Machens) und Kurt (Til Schweiger) (Foto: Filmwelt Verleihagentur / Gordon Timpen)

Jana (Jasmin Gerat) und Kurt (Til Schweiger) sind geschieden und teilen sich das Sorgerecht für ihren sechsjährigen Sohn Kurt (Levi Wolter). Damit er in der Nähe seines Sohnes sein kann, zieht Papa Kurt mit seiner neuen Freundin Lena (Franziska Machens) aufs Land.

Doch die Freude währt nicht lange. Sohn Kurt kommt in der Schule beim Sturz von einem Klettergerüst ums Leben. Und die Patchwork-Familie trauert - jeder auf seine Weise.

Szene aus dem Film 'Lieber Kurt': Kurt (Til Schweiger) und Jana (Jasmin Gerat) (Foto: Filmwelt Verleihagentur / Gordon Timpen)

Papa Kurt zieht sich völlig zurück, weiß nicht, wie er ohne seinen Sohn weiterleben soll, und spricht höchstens noch mit Jana. Lena versucht Kurt zu trösten, und findet sich doch mit ihrer eigenen Trauer im Leben nicht mehr zurecht. Das stellt die Beziehung auf eine harte Probe.

Die Erwachsenen bleiben mit ihrer Trauer, Wut und Verzweiflung zurück. Aber auch mit all den schönen Erinnerungen an besondere, bedeutende und auch lustige Momente mit dem Kind. Auf diese Weise versuchen sie - jeder für sich und alle gemeinsam - auf ihre eigene Art und Weise mit der Situation umzugehen.

Szene aus dem Film 'Lieber Kurt': Kurt (Til Schweiger) und Sohn Kurt (Levi Wolter) (Foto: Filmwelt Verleihagentur / Gordon Timpen)


Mit 'Lieber Kurt' hat Til Schweiger einen Roman von Sarah Kuttner verfilmt und sich an ein ernstes Thema gewagt: die Trauer um einen geliebten Menschen. Wie kann man mit dem größten vorstellbaren Verlust fertig werden? Wie gelingt es, wieder im normalen Leben Fuß zu fassen?

Berührend und doch voller Humor erzählt der Film vom Loslassen und vom Weiterleben und davon, wie man jemandem Halt geben kann, wenn man ihn selbst verloren hat. Der Film geht sehr zu Herzen, doch die Trauer macht auch immer wieder schönen Glücksmomenten und lustigen Szenen Platz.

Trotzdem: Unbedingt genug Taschentücher einpacken!

SR 1 Kinotipp: Lieber Kurt
Audio
SR 1 Kinotipp: Lieber Kurt
Eltern, die ein Kind verloren haben, durften den Film vorab sehen - und fühlten sich verstanden. "Mehr kann ein Film nicht erreichen", so SR 1 Kinoexperte Peter Beddies.


Auch Thema am 15.09.2022 in der Sendung 'SR 1 - Deine Eins!'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja