Phantastische Tierwesen 3 : Dumbledores Geheimnisse (Foto: Warner)

Phantastische Tierwesen 3 : Dumbledores Geheimnisse

 

Die dunklen Verschwörungen in der Zaubererwelt gehen weiter: Im dritten Teil des Harry Potter-Spin-offs treffen Magiezoologe Newt Scamander und Bösewicht Gellert Grindelwald erneut aufeinander.


Genre: Abenteuer, Fantasy - USA 2022
Regie: David Yates
Darsteller: Eddie Redmayne, Jude Law, Mads Mikkelsen, Ezra Miller, Katherine Waterston, Alison Sudol, Dan Fogler, Jessica Williams, Oliver Masucci u.a.
FSK: ab 12 Jahren
Länge: 143 Minuten
Start: 07.04.2022


Der mächtige Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) will die Macht über die magische Welt an sich reißen und eine Diktatur über die Muggel errichten. In Magierkreisen findet er dafür regen Zuspruch.

Doch es formiert sich auch Widerstand. Der junge Professor Albus Dumbledore (Jude Law) beauftragt den Magiezoologen Newt Scamander, mit Hilfe von mutigen Zauberern und Hexen Grindelwalds Pläne zu vereiteln. Unterstützung erhält Scamander unter anderem von dem No-Maj Jacob, von seinem Bruder Theseus Scamander wie auch von Tina Goldstein. Dabei muss das Team auch mit alten und neuen Tierwesen fertig werden.

Doch sind sie alle stark genug, um Grindelwald Einhalt zu gebieten und die Welt zu retten? Schließlich muss sich auch Dumbledore entscheiden, ob er sich am Kampf gegen Grindelwald beteiligt. Denn die beiden waren nicht immer Feinde ...

Das Urteil von SR 1 Kino-Experte Peter Beddies: Ganz großes Kino!
Audio
Das Urteil von SR 1 Kino-Experte Peter Beddies: Ganz großes Kino!


Der Harry-Potter-Spin-off rund um den Kampf zwischen Gellert Grindelwald und Albus Dumbledore ist eigentlich auf fünf Teile ausgelegt. 2016 mit 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' gestartet, kam der düstere Nachfolger 'Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen' 2018 in unsere Kinos. Doch einen Hype wie den um die Harry-Potter-Filme haben die Spin-offs bisher nicht ausgelöst. Daher könnte auch schon mit dem neuen Teil Schluss sein.

Auch für 'Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse' hat Autorin J.K. Rowling das Drehbuch geschrieben, David Yates hat wieder Regie geführt, der seit "Der Orden des Phönix“ für alle Filme im Potter-Universum verantwortlich trägt. Die Geschichte spielt diesmal überwiegend in Berlin und Bhutan, und einen Abstecher nach Hogwarts gibt es auch. Johnny Depp ist allerdings nicht mehr dabei; der Rolle als Gellert Grindelwald drückt nun Mads Mikkelsen seinen Stempel auf. Und auch ein deutscher Schauspieler hat es in die Welt der Phantastischen Tierwesen geschafft: Oliver Masucci, u.a. bekannt aus der Netflix-Serie 'Dark', spielt als Kopf der internationalen Zauberer-Konföderation mit.

Teil 3 der Reihe ist "ganz großes Kino", verrät SR 1 Kino-Experte Peter Beddies, nicht nur wegen der vielen tollen Effekte und der berührenden Momente. Die Story könnte zwar mit diesem Film bereits enden, das wäre aber schade, so Beddies, weil hier "zum ersten Mal in dieser Reihe der Geist der guten alten Harry-Potter-Filme aufblitzt!"


Auch Thema am 07.04.2022 in der SR 1 Morning-Show und in der Sendung 'SR 1 - Deine Eins!'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja