Trauriges Kind versteckt sich (Foto: pixabay / ambermb)

Anstieg der psychischen Erkankungen auch bei Kindern und Jugendlichen

  05.11.2020 | 14:58 Uhr

Kinder- und Jugendliche leiden nicht weniger als Erwachsene unter der Corona-Pandemie. Das hatten schon im Frühling viele Experten befürchtet. Im Saarland lässt sich das jetzt konkret an Zahlen ablesen. Die Fallzahlen steigen in diesem Jahr so stark, dass die Kinder- und Jugendpsychatrie in Kleinblittersdorf zeitweise Kinder abweisen musste und nur noch Platz für Härtefälle hatte.

„Die Rate von Kindern mit Angststörungen, Depressionen oder Störung des Sozialverhaltens hat sich fast verdoppelt", sagt Professorin Eva Möhler, Leiterin der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Kleinblittersdorf.

Der Grund für diesen Anstieg ist die soziale Isolation sowie die Unsicherheiten und Ängste, die durch die Corona-Pandemie entstehen. Auch die Sorgen der Eltern bekommen die Kinder verstärkt mit.

SR 1-Reporterin Lisa Betzholz-Weber hat mit Leiterin Eva Möhler gesprochen.
Audio
SR 1-Reporterin Lisa Betzholz-Weber hat mit Leiterin Eva Möhler gesprochen.

Gefährlich ist in dieser Zeit die Entwicklung von neuen Süchten: Gerade das Online-Spielen ist für viele Kinder und Jugendliche eine Möglichkeit, aus dem langweiligen Alltag zu fliehen.

Daher ist es umso wichtiger, dass die Sportvereine wieder besucht werden können. Sie dienen - gerade jetzt - als Stressventil: "Wenn das nur ein Monat ist, dann können das alle irgendwie verkraften. Aber wenn das längerfristig ist, dass Kinder nicht ihren Sport machen können, nicht in ihre Vereine, zu ihren Pfadfindern, ins Schwimmbad können - da schneiden wir einen ganz wichtigen Faktor ab. Und das ist eine Rechnung, die wir noch lange später bezahlen müssen", so Möhler.

Es sei wichtig, Kinder und Jugendliche aus der Pandemie weitestgehend rauszuhalten. Also: Die Schulen und Kitas so lange es geht offen zu halten und zu versuchen, den Alltag so normal wie möglich zu halten.

Auch Thema auf SR 1 am 05.11.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland.'

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja