Ein Kamerunschaf (Symbolbild) (Foto: picture alliance/dpa/Hendrik Schmidt)

Kamerun-Schaf Anton wieder in Kleinblittersdorf aufgetaucht

  14.09.2021 | 14:44 Uhr

Seit Juli ist der Bock Anton im Saarland unterwegs und niemand konnte ihn bis jetzt einfangen. Immer wieder hat Anton den 'Braten gerochen' und ist ausgebüxt. Jetzt ist das freiheitsliebende Tier in Kleinblittersdorf aufgetaucht. Gibt es ein Happy-End?

So ein Schaf kann ganz schön gewitzt sein. Die Polizei, scheiterte mehrfach bei dem Versuch, Anton an die Leine zu legen.

Eva Lippold hat den Besitzer von Anton getroffen.

Der Besitzer aus Blies-Guersviller nervt die ganze Geschichte um sein Schaf. Denn mittlerweile ranken sich um das freiheitsliebende Tier auch allerlei Geschichten. Gerüchten zufolge sollte der Bock an eine Familie verkauft werden und bei einer großen Feier als Hauptgang dienen. Das stimmt nicht: Anton ist nicht vor dem Kochtopf geflohen, sondern vor einem Hund, erzählt der Landwirt.

Ob Kochtopf oder nicht, jedenfalls zieht es Schaf Anton vor, in Freiheit zu leben. Was man auch gut verstehen kann, denn das Tal, dass er sich dafür ausgesucht hat, ist äußerst idyllisch, mit saftigen Wiesen und Apfelbäumen. Hunger leidet das Tier sicher nicht. Und so verwundert es nicht, dass Anton schon mehrmals ausgebüxt ist und die Blies vom französischen Bliesguersviller ins deutsche Kleinblittersdorf überquert hat.

Wie es nun mit dem Entflohenen weitergeht und ob es ein Happy-End gibt, ist noch offen. Landwirt Barré glaubt, dass das Problem sich bald ganz von alleine lösen wird. Zwar sei es äußerst schwierig den Bock einzufangen, aber spätestens dann, wenn er brünstig wird und seine 'Schafs-Freundinnen' riecht, wird er den Heimweg antreten.

Ob Anton, dass auch so sieht? Man wird es sehen und hören. Wir bleiben dran und erzählen, wie die Geschichte ausgeht...


Auch Thema am 14.09.2021 auf SR 1 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja