Das Saarbrücker Totobad (Foto: Uwe Jäger / SR)

Zu Besuch im Totobad

Mit Informationen von Uwe Jäger   02.09.2022 | 06:22 Uhr

Chlorgeruch und Pommes rot-weiß - das klingt nach Freibadbesuch im Sommer. Für Ralf Rainer Michel ist es das Normalste der Welt. Er ist Bademeister im Saarbrücker Totobad. Unser Reporter Uwe Jäger hat ihn besucht.

Ralf Rainer Michel ist im Freibad Schwarzenberg groß geworden. Schon sein Vater war dort Bademeister und seine Mutter hat die Eintrittskarten verkauft. Und: Ralf Rainer Michel wohnt im Totobad. Er ist also wirklich rund um die Uhr da. "Ich kenne eigentlich jeden Baum, jeden Strauch, jeden Stein, alles." An seinem Beruf liebt er vor allem den Kontakt zu den Menschen. Über die Jahre habe er viele Bekanntschaften gemacht, erzählt er.

GuMo-Mobil: Zu Besuch im Totobad
Audio [SR 3, Uwe Jäger, 02.09.2022, Länge: 03:20 Min.]
GuMo-Mobil: Zu Besuch im Totobad

Weniger Respekt als früher

Aber die Besucher hätten sich auch stark verändert. Früher sei man als Bademeister als Respektperson wahrgenommen worden. Heute muss sich Ralf Rainer Michel häufig Unverschämtheiten anhören. "Ich glaube, die Jugend hat sich verändert, wie sich halt alles ändert. Deswegen ist es auch mal bisschen schwieriger manchmal." Wenn viel Betrieb ist, sind im Totobad bis zu acht Sicherheitskräfte im Einsatz. Ohne geht es nicht mehr, erklärt Schwimmmeister Michel.


Auch Thema in den Sendungen von SR 1 am 02. und 03.09.2022 .

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja