Prof. Philipp Lepper  (Foto: SR)

"Inzidenzen können nicht mehr der generelle Ratgeber sein"

Interview Simin Sadeghi / Philipp Lepper   29.07.2021 | 13:13 Uhr

In den vergangenen anderthalb Jahren war die Sieben-Tage-Inzidenz ein guter Indikator dafür, wie schnell sich das Coronavirus verbreitet und auch dafür, wie schnell unser Gesundheitssystem an seine Grenzen kommt. Nachdem mehr als die Hälfte der Deutschen geimpft sind, ist es unwahrscheinlich, auf der Intensivstation zu landen. Darum steht die Forderung im Raum, die Inzidenzen nicht mehr als Leit-Indikator zu nehmen. Dr. Philipp Lepper, der leitende Oberarzt auf der Intensivstation am Universitätsklinikum in Homburg, sieht vorrangig die Belegung der Intensivbetten durch Corona-Patienten als Richtwert.

Der Lungenfacharzt Dr. Philipp Lepper hält es nicht mehr für notwendig, die Inzidenzen als alleinigen Indikator zu nehmen. In der letzten Phase der Pandemie hätten sich die Inzidenzen von der Sterblichkeit abgekoppelt. Außerdem gebe es weniger schwere Verläufe, wenn jemand an Corona erkranke. Es seien zwar immer noch zu wenig Menschen geimpft, aber das Impfen trage dazu bei, dass weniger Menschen intensiv behandelt werden müssten.

"Inzidenzen können nicht mehr der generelle Ratgeber sein"
Audio
"Inzidenzen können nicht mehr der generelle Ratgeber sein"

Vor einigen Monaten hätten die Teams im Uniklinik Homburg noch 17 Covid-Patienten auf der Intensivstation behandelt, derzeit seien es drei. Darum solle künftig eher auf die Intensivbelegung als Leit-Indikator geachtet werden.

"Man muss sich impfen lassen", sagt Lepper. Der Nutzen der Impfung überwiege so deutlich die Risiken der Erkrankung, dass es keine gute Ausrede gebe, sich nicht impfen zu lassen. Gerade sei tragischerweise ein junger Mann aufgenommen worden, der die Impfung immer vor sich her geschoben habe. Er sei nun sehr schwer erkrankt.


Über dieses Thema wurde auch in der Sendung SR 1 'Dein Vormittag im Saarland' auf am 29.07.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja