Ministerpräsident Tobias Hans (Foto: SR)

Corona-Maßnahmen gelten bis 7. März

  12.02.2021 | 12:08 Uhr

Der Corona-Lockdown im Saarland wird bis zum 7. März verlängert. Allerdings dürfen ab dem 1. März Friseure unter Auflagen wieder öffnen. In Grundschulen gibt es nach den Winterferien Wechselunterricht. Doch wie genau sehen die Perspektiven für den Ausweg aus dem Lockdown aus?

Ministerpräsident Hans hält die Verlängerung des Lockdowns bis zum 7.März für notwendig, um die Inzidenzen weiter nach unten zu drücken und die Mutationen des Virus besser zu erforschen. Allerdings dürfen ab dem 1. März Friseure unter Auflagen wieder öffnen. In Grundschulen gibt es nach den Winterferien Wechselunterricht.

Ministerpräsident Hans zum Bund-Länder-Beschluss
Audio [SR 1, Christian Balser; Ministerpräsident Tobias Hans , 11.02.2021, Länge: 04:38 Min.]
Ministerpräsident Hans zum Bund-Länder-Beschluss

Gleichzeitig müsse es aber auch "Perspektiven" geben. Ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von 35 sei es möglich, die nächsten Lockerungen, z.B.eine Öffnung des Einzelhandels, anzustreben. Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe soll eine Strategie für Lockerungen in Gastronomie, Kultur und im Sport erarbeiten.


Weitere Informationen

Reaktionen auf Bund-Länder-Beschlüsse
Viel Kritik an Lockdown-Beschlüssen im Saarland
Die Handelsverbände und die Friseurinnung haben die gestrigen Bund-Länder-Beschlüsse zur Pandemiebekämpfung scharf kritisiert. Dem Handel fehle es an "echten Perspektiven" hinsichtlich einer Öffnung. Auch von Seiten der Linksfraktion und des Lehrerinnen- und Lehrerverbands gibt es Kritik an den Entscheidungen - aus unterschiedlichen Gründen.

Auch Thema auf SR 1 am 11.02.2021 in 'Dein Morgen im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja