Kinoplakat Intrige (Foto: Weltkino Filmverleih)

Intrige

  05.02.2020 | 12:37 Uhr

Es war einer der größten Justizskandale Frankreichs: die Verurteilung von Alfred Dreyfus. Roman Polanski hat sich der Geschichte angenommen und die Verschwörung um den zu unrecht verurteilten Offizier verfilmt.

Genre: Historiendrama - Frankreich 2019
Regie: Roman Polanski
Darsteller: Jean Dujardin, Louis Garrel, Emmanuelle Seigner u.a.
FSK: ab 12 Jahren
Länge: 132 Minuten
Start: 6. Februar 2020

SR 1 Kinotipp: Intrige
Audio
SR 1 Kinotipp: Intrige
SR Kinoexperte Peter Beddies ist "sehr sehr zufrieden" mit dem neuen Film von Roman Polanski.

Frankreich, 5. Januar 1895: Alfred Dreyfus (Louis Garrel), ein jüdischer Offizier der französichen Armee, wird wegen angeblicher Spionage für Deutschland des Hochverrats verurteilt. In einer erniedrigenden Zeremonie wird er degradiert und zu einer lebenslangen Haft auf die Teufelsinsel vor der Küste Südamerikas verbannt.

Zeuge der Verurteilung ist Marie-Geroge Picquart (Jean Dujardin). Dieser wird durch die Überführung von Dreyfus zum neuen Chef der Geheimdienstabteilung befördert. Doch ihm kommen Zweifel an der Schuld des angeblichen Verräters.

Trotz der Verbannung des vermeintlichen Haupttäters gelangen weiterhin militärische Geheimnisse an den benachbarten Feind. Diesen Sicherheitslücken geht Offizier Picquart nacg, ganz zum Unmut seiner Vorgesetzten. Trotz eines Befehls ermittelt er weiter und gerät Stück für Stück in einen gefährlichen Strudel aus Verrat, Korruption und Antisemitismus. Dabei steht nicht nur seine Ehre, sondern auch sein Leben auf dem Spiel.


Oscar-Preisträger Roman Polanski hat den Film inszeniert und zusammen mit dem Autor des gleichnamigen Romans, Robert Harris, das Drehbuch verfasst. Schon bei seiner Weltpremiere 2019 gewann der Film bei den Festspielen in Venedig den Jurypreis und war für den Europäischen Filmpreis 2019 nominiert.


Auch Thema auf SR 1 am 06.02. 2020 in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja