Das Ortsschild von Oberesch (Foto: SR)

Internationales Workcamp in Oberesch

Uwe Jäger / Onlinefassung: Jil Kalmes   04.08.2022 | 14:00 Uhr

In Oberesch sind seit einigen Tagen 13 junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren aus der ganzen Welt zu Gast. Gemeinsam mit Jugendlichen mit und ohne Handicap haben sie unter dem Motto „Building Bridges“ den Eschbachweiher verschönert und genießen zusammen die Ferien.

Als SR Reporter Uwe Jäger am frühen Morgen im Oberescher Camp ankommt, sind sogar schon einige wach – auch wenn die Augen noch ganz klein und müde sind. Insgesamt 13 junge Erwachsene - unter anderem aus Tschechien, Italien, Frankreich, Spanien, Georgien und Bangladesh - verbringen hier ihre Ferien mit Jugendlichen mit und ohne Behinderung aus dem Saarland.

Internationales Workcamp

Im Camp wird aber nicht bloß gefaulenzt, sondern auch gearbeitet. Zum Beispiel am Eschbachweiher. Unter dem Motto "Building Bridges" wurden die Zugänge rund um den Weiher barrierefrei gestaltet, unter anderem ist dabei auch ein Weg zu einem barrierefreien Angelplatz entstanden.

Emma ist eine der internationalen Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Sie kommt aus Tschechien und fühlt sich in dem kleinen Oberesch sehr wohl, vor allem die Natur gefalle ihr sehr gut. Im Camp hat sie schon einen Tisch selbst gebaut und gestrichen, erzählt sie stolz.

Arbeit in den Ferien?

Aber wie kommt man eigentlich auf die Idee, seine Ferien mit Arbeit zu verbringen? Emma war letztes Jahr schon auf einem Workcamp, und das hatte ihr so gut gefallen, dass sie dieses Jahr noch mal etwas ähnliches machen wollte. Das Camp in Oberesch habe sie über das Internet gefunden, sagt sie. Es sei einfach schön, anderen zu helfen und dabei eine gute Zeit zu haben.

Auch Ortsvorsteher Michael Engel ist begeistert vom Engagement der Jugendlichen. Es sei total lebendig und schön, wenn man sehe, wie Menschen aus aller Welt zusammen wachsen, arbeiten und gestalten.

Ein Mix aus Arbeit und Ausflügen

Es gibt aber auch Tage, an denen nicht gearbeitet wird, so wie an diesem Donnerstag. Dann veranstalten sie Ausflüge in die Region. Zum Beispiel zum Schloss Malbrouck und anschließend geht es nach Saarburg, um die Stadt zu besichtigen.


Auch Thema am 04.08.2022 in der Sendung 'SR 1 - Deine Eins!'

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja