Kind lernt an einem Tablet-PC (Foto: dpa)

Schulunterricht zuhause - geht das?

  27.03.2020 | 06:18 Uhr

Die Schulen im Saarland sind geschlossen. Ferien haben Schüler und Lehrer aber nicht. Der Unterricht geht zu Hause weiter. Homeschooling heißt das Zauberwort.

Im Rahmen der Maßnahmen gegen eine Verbreitung des Coronavirus wurden im Saarland auch alle Bildungseinrichtungen geschlossen. Seit dem 16. März 2020 befinden sich Schüler aller Altersklassen und Schulformen im 'Homeschooling'. Das bedeutet, gelernt wird zu Hause. Online. Ihre Aufgaben bekommen die Schüler dabei zum Beispiel per E-Mail von den Lehrern geschickt.

Gemeinsam die schwierige Zeit meistern

Schulunterricht zuhause - geht das?
Audio
Schulunterricht zuhause - geht das?

Die Lernplattformen sind derzeit aufgrund der großen Nutzerzahl etwas überlastet, erklärt Lisa Brausch vom Saarländischen Lehrerinnen- und Lehrerverband SLLV. Die Lehrerinnen und Lehrer geben sich aber größte Mühe, kreatives Arbeitsmaterial zusammenzustellen. Das ist in manchen Fächern wie Sprachen oder Mathematik einfacher als etwa bei Sport, erläutert Erik Brill, Schulleiter am Leibnitz-Gymnasium in St. Ingbert. Auch die Kontrolle der Hausaufgaben sei schwierig. Hier seien auch die Eltern gefordert.

"Es geht nur miteinander: Eltern und Lehrer", appelliert Lisa Brausch, weshalb ihr Schüler, die nicht die nötige Unterstützung aus dem Elternhaus erhalten, derzeit große Sorgen bereiten. Teilweise können Eltern auch nicht die notwendige digitale Ausstattung bereitstellen. Deshalb werden Arbeitspläne an vielen Schulen nicht nur auf der Homepage angeboten, sondern, falls nötig, auch zu den Schülern nach Hause gebracht.

Lernatmosphäre zu Hause schaffen

Wichtig für Eltern ist es, den Kindern nach wie vor die gewohnte Tagesstruktur und eine geeignete Lernumgebung zu gewährleisten. "Wir haben keine Ferien. Das muss auch den Schülern klar sein," sagt Lisa Brauch.

Feste Lern- und Pausenzeiten sind wichtig.
Audio
Feste Lern- und Pausenzeiten sind wichtig.

Um Ablenkung zu vermeiden sollte am Arbeitsplatz nur das Lernmaterial liegen, sonst nichts. Zudem empfiehlt Lisa Brauch feste Lern- und Pausenzeiten. Kontinuierliches Arbeiten ist auch für Erik Brill der Schlüssel zum Erfolg. Und mancher Schüler mag auf diese Weise sogar zuhause schneller fertig sein als in der Schule.

Lernen muss sein. Besonders fürs Abitur. Aber finden die Prüfungen denn statt? Oder nicht? Oder doch? Und wenn ja, wann? Manchen Schüler hat allein das hin und her schon ziemlich gestresst. Über die Sozialen Medien können sich aber alle ganz aktuell informieren, erklärt die saarländische Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot. So sollen die Abitur-Prüfungen nach derzeitigem Stand nach dem 25. Mai stattfinden.

Homeschooling - So geht es auch

Cian ist 13 Jahre alt und Schüler an einer Internationalen Schule in Bangkok. Auch er lernt derzeit per Homeschooling. Doch deshalb hat sich für ihn nicht viel geändert: Jeden Morgen zur selben Zeit loggt er sich ein, so wie seine Klassenkameraden auch, und pünktllich um 7.50 Uhr beginnt die erste Stunde. Die Aufgaben schickt der Lehrer zu. Und jeder Schüler kann, wenn er Fragen hat, sich per Chatroom melden.

Ein Beispiel für Homeschooling in Bangkok
Audio
Ein Beispiel für Homeschooling in Bangkok

Lernen für die Zukunft

Unabhängig von der Corona-Krise wurde bisher bereits einiges in die Digitalisierung der Schulen investiert. Wenn auch nicht genug. Die jetzige Krise wirke aber beschleunigend auf all diese Prozesse, so die saarländische Bildungsministerin Streichert-Clivot.

Von dem Beispiel aus Bangkok sind wir im Saarland noch weit entfernt, meint Lisa Brausch. Denn jetzt rächt sich, was in Sachen Digitalisierung in der Vergangenheit versäumt worden ist. Schon allein wegen mangelnder Ausstattung stoßen wir jetzt schnell an unsseren Grenzen. Für Brausch gibt es klare Hausaufgaben für die Zeit nach Corona: die Digitalisierung nachholen und die Notbetreuung ausbauen.


Weitere Infos

ard.de
Lernen, wenn die Schule zu ist
Wie lernen, wenn die Schule geschlossen ist? Diese Frage stellen sich gerade viele Eltern und Lehrer*innen und suchen nach Lerninhalten für die Zeit zuhause. Die ARD bietet Lernangebote für Schüler*innen aller Altersklassen - und aus verschiedenen Fachgebieten.


Auch Thema auf SR 1 am 27.03.2020 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen' und 'Dein Vormittag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja