Ein deutscher Reisepass (Foto: picture alliance/dpa | Matthias Balk)

Längere Wartezeiten für neue Reisepässe

Johann Kunz / Mit Informationen von Simon Kosse   23.05.2022 | 11:52 Uhr

Beim Produktionsprozess von Reisepässen kommt es aktuell zu Verzögerungen. In Saarbrücken und Homburg zum Beispiel dauert die Ausstellung eines Reisepasses vier bis fünf Wochen - und damit zwei Wochen länger als normalerweise.

Die Ausstellung eines Reisepasses dauert aktuell deutlich länger als normalerweise. Seit Wegfall der bisherigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben immer mehr Bundesbürger einen Reisepass beantragt.

Nachfrage nach Reisepässen gestiegen

Ein Grund ist, dass besonders viele Reisepässe in den vergangenen Monaten abgelaufen sind. Jetzt, da das Reisen wieder möglich ist, beantragen viele Menschen einen Reisepass. Dies führt aktuell zu Verzögerungen der Produktion in der Bundesdruckerei.

Reisepässe sind stark nachgefragt
Audio
Reisepässe sind stark nachgefragt

Auch im Saarland gibt es eine hohe Nachfrage nach Reisepässen. Die Stadt Neunkirchen hat mehr Anträge erhalten als in den vergangenen zwei Jahren. In diesem Jahr sind bereits insgesamt 645 Reisepass-Anträge eingegangen, 2021 gab es im gesamten Jahr 982 Anträge.

Knapp vier Wochen Wartezeit

Auch in Saarbrücken gab es in den letzten zwei Monaten eine besonders hohe Nachfrage: Im März und April wurden mehr als doppelt so viele Reisepässe ausgestellt wie noch ein Jahr zuvor um die gleiche Zeit. Aktuell beträgt die Wartezeit nach Angaben der Stadt Saarbrücken vier bis fünf Wochen – zwei Wochen länger als zuvor.

In Homburg sollten Bürgerinnen und Bürger nach Angaben der Stadt für die Ausstellung eines Reisepasses ebenfalls vier bis fünf Wochen einplanen. In der Hauptferienzeit könne es noch fast eine Woche länger dauern, so Jürgen Kruthoff, Pressesprecher der Stadt Homburg.

Zu Verzögerungen von rund einer Woche könne es ebenfalls kommen, wenn an manchen Tagen 100 bis 200 Dokumente am Tag im Rathaus ankämen und nicht so viel Personal da sei, um die Eingänge zu bearbeiten und die Antragsteller darüber zu informieren, dass die Dokumente zur Abholung bereitliegen.

Deutschlandweit lag die Produktionszeit im April bei durchschnittlich knapp vier Wochen.

Thema in der Sendung SR 1 -Deine Eins! am 24.05.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja