Ventilator gegen die Sommerhitze (Foto: Pixabay/Bru-nO)

Apps für die heißen Tage

  25.07.2019 | 10:58 Uhr

Inzwischen gibt es für Alles und jeden Zweck eine App. Auch gegen die Hitze. Ob's hilft?

Wenn das Außenthermometer auf die 40 Grad zugeht, heißt es: Dünne Kleidung tragen, viel trinken, Hände und Gesicht des öfteren mit kaltem Wasser kühlen, oder die Füße in kaltes Wasser stellen, den Ventilator einschalten, Räume frühzeitig abdunkeln - es gibt einiges, was man tun kann, um sich gegen die Sommerhitze zu wappnen.

Und auch das Smartphone kann sich nützlich machen, denn es gibt einige Apps, die ebenfalls Hilfe versprechen. Oder zumindest Spaß machen. Die meisten davon sind sogar gratis.

Trinkerinnerung

Bei 30 Grad Hitze und mehr schwitzen wir noch mehr als sonst. Das muss man durch reichliches Trinken wieder ausgleichen. Doch trinkt man auch genug? Und schnell vergisst man's auch. Der Trinkwecker erinnert daran. Man gibt einfach Alter, Größe und Lebensstil ein, dann errechnet die App, wie viel man trinken sollte, und der Trinkwecker klingelt mehrmals täglich, damit man es auch nicht vergisst.

Findet Ihr
für Android unter: Wasser Trinkwecker
für iOS unter:Trink Wecker Mein Wasser

Sonnenschutz

Sonnencreme nicht vergessen (Foto: Pixabay/chezbeate)

Wer sich draußen in der Sonne aufhält, sollte unbedingt für ausreichenden Schutz sorgen. Denn jeder Sonnenbrand schädigt die Haut. Die App UV Lens gibt an, wann man die UV-Strahlung der Sonne draußen besser meiden sollte, berechnet das persönliche Sonnenbrand-Risiko und erinnert daran, wann man sich wieder eincremen muss.

Findet Ihr
für Android und iOS unter: UV Lens

Sonnencreme-Test

Sonnenschutz ist wichtig und sollte natürlich keine Lücken aufweisen. Aber wie stellt man überhaupt fest, ob man die Sonnencreme auch flächendeckend aufgetragen hat? Zum Beispiel mit einer speziellen Kamera für Android-Handys. Die Infrarot-Kamera kann die Sonnenschutz-Creme sichtbar machen: Die zeichnet sich auf dem Bild schwarz ab.

Nachteil: Die Kamera ist sehr teuer. Sie kostet mal locker 79 US-Dollar ( umgerechnet knapp 71 Euro ) zuzüglich Versandkosten aus den USA und ggf. Zollgebühren ...

Findet Ihr
unter: sunscreenr.com

Handy-Ventilator

An heißen Tagen tut jeder kühle Luftzug gut. Aber was kann das Smartphone da schon tun? Na ja, der 'Handy Ventilator' erscheint nicht nur als Bild auf dem Display, er macht auch noch das passende Geräusch dazu.

Wem das alleine nicht hilft, der kann's ja mal mit dem 'Blower' versuchen: Damit kann das iPhone sogar Kerzen auspusten ...!

Findet Ihr
für Android unter: Handy Ventialtor
für iOS unter: Blower

Entspannungstechnik

Strandurlaub (Foto: Pixabay/rawpixel)

Bei Hitze nur nicht zu sehr anstrengen! Wer entspannt, der schwitzt auch nicht so. Und entspannen kann man doch gut am Strand. Einfach relaxen und in den Sand kritzeln, was einem einfällt... Wenn der Weg zum echten Strand zu weit ist, hilft die Sand-Mal-App nach:

Auf dem Bildschirm erscheint ein virtueller Strand, und mit dem Finger kann man im Sand seine Künste hinterlassen. Wenn die Malerei vollendet ist oder auch nicht gefällt, einfach das Gerät schütteln, dann schwappt ein Welle darüber, wischt alles weg und man kann wieder neu beginnen.

Man kann zudem auch Grüße verschicken, Tic-Tac-Toe spielen und anderes.

Findet Ihr
für Android und iOS unter: Sand Draw

Mehr zum Thema

Ratgeber
Cool durch die heißen Tage
So schön die heißen Sommertage auch sind, bei Temperaturen um 30 Grad ist vor allem Schwitzen angesagt. Wie man diese 'Hundstage' am besten übersteht, dazu haben wir hier viele Tipps für Euch.


Auch Thema auf SR 1 am 25.07.2019 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen