Happy Stones (Foto: SR/Lena Schmidtke)

Happy Stones bringen Glück

  05.02.2020 | 10:28 Uhr

Immer öfter finden wir bunt bemalte Steine im Wald. Es sind sogenannte "Happy Stones", die den Finder erfreuen sollen. Die Aktion startete 2015 in den USA. Jetzt ist sie bei uns angekommen.

Bis Ostern ist es zwar noch etwas hin, aber im Saarland wird bereits fleißig bemalt. Keine hartgekochten Eier, aber dafür Steine. Und statt sie im heimischen Garten zu verstecken, werden sie im Wald ausgelegt : die so genannten "Happy Stones". Wer einen solchen Stein dann zufällig findet, der darf sich daran erfreuen - und wenn er möchte, den Stein auch behalten. Im Gegenzug sollte dann aber ein neuer bemalt und 'versteckt' werden.

Ursprünglich kommt dieser kreative Trend aus den USA. Dort hatte vor ein paar Jahren jemand die Idee, Steine zu bemalen und wieder im Wald auszusetzen. Dem Finder sollen sie Glück bringen.

"Happy Stones" machen glücklich
Audio
"Happy Stones" machen glücklich
Unsere Reporterin Lena Schmidtke hat sich von den Fans in Reinsfeld bei Hermeskeil alles genau erklären lassen.

Mittlerweile haben die bemalten Steine auch das Saarland erreicht. Zusammen kommen Künstler und Finder bei Facebook. Dort gibt es Gruppen, in denen man ein Foto seines "Fundes" posten und präsentieren kann. Solche Gruppe gibt es mittlerweile schon in St. Wendel, Schiffweiler und auch für das Nordsaarland.


Auch Thema auf SR 1 am 05.02.2020 in der Sendung 'Dein Vormittag im Saarland' und am 09.02.2020 in 'Domino'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja