Urlaub zu Hause, weil es da sooo schön ist (Foto: pixabay / counselling)

Frühjahr im Garten

  27.03.2019 | 14:10 Uhr

Der Frühling kommt. Und damit auch die Lust, im Garten aktiv zu werden. Doch welche Pflanzen kann man jetzt schon gefahrlos raussetzen? Wie sieht es mit dem Rasen aus? Und wie wird der Balkon zum kleinen Frühjahrs-Paradies?

Die ersten Sonnentage lassen nicht nur unsere Stimmung aufblühen, sie verführen auch dazu, ins neue Gartenjahr zu starten. Doch Vorsicht: Noch sind die Nächte für viele Pflanzen viel zu kalt!

Rasen

Hier darf man schon loslegen. Damit der Rasen auch in diesem Jahr schön wächst, sollte man jetzt zum ersten Mal mähen, vertikutieren und düngen. Dafür ist jetzt die optimale Zeit!

Frühjahrsputz

Der Winter hat auf Balkon und Terrasse seine Spuren hinterlassen. Wer die mit einem Hochdruckreiniger beseitigen will, sollte das nur bei Steinböden und Fliesen tun. Bei Holzbelägen richtet der Hochdruckreiniger mehr Schaden an, warnt SR-Gärtner Markus Latz, denn der eingeölte Belag wird mitentfernt, die Oberfläche rissig.

Jetzt Frühblüher pflanzen

Tipps für den Frühlingsgarten
Audio
Tipps für den Frühlingsgarten

Mittags frühlingshaft, aber nachts unter Null Grad - solche Bedingungen hält nicht jede Pflanze aus. Wer daher jetzt schon zum Beispiel Geranien und Petunien in den Garten oder Balkonkasten pflanzt, der muss damit rechnen, dass er nicht lange Freude daran hat, denn: "Eine kalte Nacht - und die Herrlichkeit ist vorbei", warnt unser Gartenexperte.

Deshalb derzeit lieber zu Frühblühern greifen wie Primeln, Hyazinthen, Narzissen, Hornveilchen, Stiefmütterchen. Ihnen macht der Nachtfrost wenig aus.

Für die Terrasse

Kübelpflanzen wie Lavendel oder Oleander, die im Haus überwintert haben, können wir jetzt schon langsam wieder nach draußen stellen. Oleander hält durchaus auch mal Temperaturen von 2 oder 3 Grad unter Null aus. Allerdings sollte der Temperaturschock von Drinnen nach Draußen nicht zu groß sein; besser die Pflanze langsam und vorsichtig umgewöhnen.

Übrigens: Auch Pflanzen können Sonnenbrand bekommen. Deshalb nicht gleich in die pralle Sonne stellen.

Sträucher

Grundsetzlich kann man Sträucher das ganze Jahr über zurückschneiden, wenn sie zu üppig werden. Wer jetzt Hand anlegt, der riskiert allerdings, die ersten Knospen mit wegzuschneiden, und sich damit um die schönen Blüten zu bringen. Im Idealfall sollte man daher die Blüte abwarten, und erst kurz danach den Rückschnitt ansetzen, dann hat die Pflanze anschließend genug Zeit, Blüten für das kommende Jahr zu bilden. Forsythien zum Beispiel sind gerade am Blühen, die können also schon bald geschnitten werden.

Winterharte Gräser und Bambus sollten bereits im Februar, bevor sie austreiben, geschnitten worden sein. Bis März sollte man den Schnitt von Beetrosen abschließen. Ab März können, wenn kein Frost herrscht, winterharte Stauden, sommerblühende Zwiebelpflanzen, Rosen ohne Ballen sowie Gräser und Sträucher gepflanzt werden.

Gemüse anzüchten

Gemüse kann man auch selbst anbauen. Die Grundlage muss allerdings stimmen. Dazu zählen einwandfreies Saatgut, der richtige Zeitpunkt und ein geeigneter Standort. Jetzt gilt es die Samen einzupflanzen. Das aber bitte erst einmal im Topf drinnen auf der Fensterbank, denn für die zarten Pflänzchen ist es jetzt draußen doch noch etwas zu kalt.

Die Gemüsebauern müssen also noch etwas warten, bevor sie zum Beispiel ihre Tomaten pflanzen können. Auch fürs Vorziehen in einem beheizten Gewächshaus ist es eigentlich noch zu früh, so unser Gartenexperte. Ab Mitte April ist immer noch Zeit genug.


Mehr Gartenwissen

Wissen
Gartenwelt
Der Rasen ist durstig, die Tomaten haben Hunger? Die Strauchrose will einen neuen Schnitt und der Oleander fürchtet sich vor dem Winter? Die Gartenwelt im aktuellen bericht will helfen und schickt Reporterin Christine Pfeiffer zu denen, die es wissen müssen: Gartenexperten aus dem Saarland geben Tipps, damit es mit dem Grünen klappt zu Hause. Gartenschere bereitlegen, Gießkanne füllen - hier gibt es Videos und Tipps zum Nachlesen aus der beliebten Serie des aktuellen Berichts.


Auch Thema auf SR 1 am 27.03.2019 in den Sendungen 'Balser & Mark. Dein Morgen' und 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen