Schülerdemo „Fridays for Future“ in Saarlouis (Foto: Marie Kribelbauer/SR)

"Fridays for Future" in Saarlouis

  22.02.2019 | 14:47 Uhr

Unter dem Motto "Fridays for Future" demonstrieren Schüler und Studenten auf der ganzen Welt für mehr Klimaschutz. Die internationale Bewegung ist auch im Saarland angekommen. Die erste Veranstaltung war im Januar in Saarbrücken. Am Freitag folgte nun eine Demo in Saarlouis.

Das für den Landkreis Saarlouis neugegründete Organisationsteam der „Fridays for Future“ Bewegung hatte für den 22. Februar einen Demonstrationszug mit anschließender Kundgebung in der Saarlouiser Innenstadt organisiert. „Nach der Demonstration in Saarbrücken wollen nun auch Schüler in Saarlouis ihren Teil zu dieser internationalen Bewegung beitragen, die schon viele Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten und Azubis weltweit auf die Straße getragen hat", sagte Zehntklässler Leon Karakas, der die Veranstaltung mitorganisiert hat.

Um 10.00 Uhr startete der Demonstrationszug am Kleinen Markt in Saarlouis. Er verlief durch Teile der Innenstadt, bevor er dann wieder am Kleinen Markt mit anschließender Kundgebung endete. Die stellvertretenden Sprecher, Nico Zenner und Dennis Weitner, hatten sich auf die Demonstration vorbereitet: „Die Vorfreude ist groß und wir stecken mitten in der Planung, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Besonders freuen für uns über die große Resonanz, die wir bereits aus der Schülerschaft in unserem Landkreis bekommen haben“.

Fridays for future
Erste Schülerdemo für Klimaschutz in Saarbrücken
Für die Zukunft lernen - so heißt es in der Schule. Doch wie sieht diese Zukunft aus? Auch wie der Planet Erde, in dem sie stattfindet? Damit sie auch eine lebenswerte Zukunft haben, gehen Schüler nach dem Vorbild der schwedischen Aktivistin Gretha Thunberg in vielen Städten auf die Straße. Auch in Saarbrücken.


Auch Thema am 22.02.2019 in den Sendungen 'Balser & Mark. Dein Morgen' und 'SR1 Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen