EIn Mann mit FFP2-Maske in der Saarbahn (Foto: SR)

FFP2-Masken im ÖPNV jetzt Pflicht

  29.04.2021 | 14:40 Uhr

Mit dem Inkrafttreten der Bundes-'Notbremse' gilt im Öffentlichen Personennahverkehr auch eine FFP2-Maskenpflicht. Doch das wissen wohl noch nicht alle.

Neue Vorschrift

Mit der Bundes-'Notbremse' ist auch die Maskenpflicht verschärft worden. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 gilt im ÖPNV eine FFP2-Maskenpflicht. Schutzmasken der Normen KN95 und N95 sind ebenso erlaubt. Eine OP-Maske ist dann aber nicht mehr ausreichend. So ist es im Bundesinfektionsschutzgesetz geregelt.

Demnach gilt die FFP2-Maskenpflicht dann in Bussen, Bahnen und Taxen. Auch an den Haltestellen müssen die Masken getragen werden. Kinder bis sechs Jahre und Menschen mit Attest sind von der Regel ausgenommen.

Fahrer weisen darauf hin

FFP2-Masken im ÖPNV jetzt Pflicht
Audio
FFP2-Masken im ÖPNV jetzt Pflicht

Diese Regelung gilt also schon seit Samstag bei uns. Doch viele wissen das wohl noch nicht. Das bestätigt auch Silvia Paulus von den Kreisverkehrsbetrieben Saarlouis(KVS). In ein paar Tagen sollte sich das aber eingespielt haben, meint sie. Notfalls können die Fahrer auch aushelfen: Sie haben inzwischen immer ein paar Behelfsmasken dabei, so Paulus.

Wenn sich jemand nicht an die Vorgabe hält, sind die Fahrer angewiesen, den Fahrgast auf die FFP2-Maskenpflicht hinzuweisen. Sie werden ihn aber nicht an der Haltestelle stehen lassen; das verhindert die Beförderungspflicht, erklärt Ulrike Reimann von der Saarbahn. Hart durchgreifen kann ein Busfahrer generell auch nicht. Eine FFP2-Maskenpflicht durchsetzen kann nur die Polizei oder auch das Ordnungsamt, so Reimann.

FFP2-Masken für Schulkinder

Die FFP2-Maskenpflicht gilt natürlich auch in Schulbussen. Aber auch Saarmobil und die Saarbahn haben gegenüber dem SR bestätigt, dass sie keine Schüler ohne die erforderliche Maske an der Haltestelle stehen lassen. Es ist ja auch für Eltern nicht leicht, eine FFP2-Maske für einen Kinderkopf zu bekommen. Das Bildungsministerium hat angekündigt, dass man welche an den Schulen verteilen will. Doch dazu muss zunächst geprüft werden, wie viele Masken benötigt werden, was die Maske können muss u.a.m. Und die Nachfrage ist gerade riesig. Wann genau die Masken an die Schulen kommen, konnte das Bildungsministerium daher noch nicht sagen.


Auch Thema auf SR 1 am 29.04.2021 in der Sendung 'Dein Morgen im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja