Silvester-Feuerwerk (Foto: nickgesell/Pixabay)

Das Silvesterfeuerwerk aus Frankreich?

  29.12.2021 | 17:47 Uhr

Es ist eine liebgewonnene Tradition: das Feuerwerk an Silvester. Doch Corona macht nun zum zweiten Mal einen Strich durch die Rechnung der Feuerwerkfans und Feuerwerkverkäufer. In Deutschland ist der Verkauf verboten, aber nicht in Frankreich.

Feuerwerk: Was ist wo erlaubt?
Audio
Feuerwerk: Was ist wo erlaubt?
Über den Feuerwerkskauf in Frankreich und welche Regeln an Silvester gelten.

Feuerwerk gehört für viele ja einfach zu Silvester dazu. So war es zumindest vor der Corona-Pandemie. Aber auch dieses Jahr können in Deutschland keine Böller oder Raketen kaufen. Der Grund ist auch diesmal, dass viele Krankenhäuser einfach überlastet sind. Und kein Feuerwerk heißt auch weniger Verletzte. Viele stört es auch gar nicht, wenn es ruhig bleibt oder wünschen sich ein offizielles Feuerwerk von der Stadt.

Für feuerwerksbegeisterte Saarländer*innen gibt es aber die Möglichkeit nach Frankreich zu fahren. Die französischen Supermärkte werben mit dem Verkauf von Raketen und Co. Aber: Dürfen wir denn einfach nach Frankreich fahren und uns mit Feuerwerk eindecken?


Was wird dort verkauft?

Wie läuft der Feuerwerksverkauf in Frankreich?
Audio
Wie läuft der Feuerwerksverkauf in Frankreich?
SR 1-Reporterin Lisa Huth schaut sich den Verkauf von "feu d'artifce" in Stiring-Wendel an.

In Frankreich werden im Grunde nur die harmloseren Feuerwerke angeboten. Offiziell gehören sie der Kategorie C1, C2, F1 und F2 an. Da kann man sich jetzt nicht wirklich etwas drunter vorstellen, aber das sind die kleineren Böller und Raketen. In Deutschland gibt es sogenanntes "Jugendfeuerwerk", also Knallerbsen, Wunderkerzen und Tischfeuerwerke.


Theoretisch also in französischen Geschäften das Feuerwerk kaufen?

Kaufen kann man. Beim Abfeuern kommt es aber ganz darauf an, ob man auf dem eigenen Grundstück die Restbestände aus dem Vorjahr in die Luft jagt und oder ‚erlaubtes‘ Feuerwerk aus dem Ausland zündet.

Im öffentlichen Raum ist das nicht so einfach. In Saarbrücken zum Beispiel herrscht auf dem St. Johanner Markt, im Nauwieser Viertel, an der Alten Brücke und an der Schlossmauer ein ausdrückliches Böller-Verbot. Wo und ob man im öffentlichen Raum dann Feuerwerk zünden darf, hängt ganz von der jeweiligen Verordnung des Landkreises ab. Wer also privat ein Feuerwerk zünden möchte sollte sich einfach beim zuständigen Ordnungsamt erkundigen, was wo erlaubt ist.


Übrigens...

Ein Verstoss kann ganz schön teuer werden:

  • Wer ein Feuerwerk der Kategorie 2 außerhalb der festgelegten Zeiten zündet, kann mit Bußgeld bis zu 10.00 Euro bestraft werden.
  • Wer einen nicht zertifizierten Knaller (z.B. "Polen-Böller") verwendet, betreibt oder herstellt, riskiert eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe bis zu 50.000 Euro.
  • Bei Gefährdung von Leib und Seele oder fremden Sachen von einem bedeutenden Wert mit einem Feuerwerkskörper ist mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren und einer Geldstrafe zu rechnen. (Quelle: bussgeldkatalog.org)


Mehr zum Thema

In Saarbrücker Innenstadt
Teilverbot von Feuerwerk und Alkohol an Silvester in SB
In Saarbrücken gilt an Silvester ein Alkohol- und Feuerwerksverbot in Teilen der Innenstadt. Damit will die Stadtverwaltung größere Menschenansammlungen vermeiden.


Die Lager sind voll
Feuerwerker wegen Böller-Verkaufsverbot verzweifelt
Die Feuerwerker stehen angesichts des erneuten Böllerverbots an Silvester nach eigenen Angaben teilweise mit dem Rücken zur Wand. Die Lager seien voll – teilweise noch mit Ware aus dem letzten Jahr, berichtet zum Beispiel Feuerwerker Oliver Wetzstein aus Saarlouis.


Wegen Unfällen und Störungen
Verbot von Silvesterraketen in Moselle
Das lothringische Département Moselle hat ein Verbot von Silvesterraketen verhängt. Ab dem 18. Dezember dürfen sie weder mitgeführt noch transportiert oder gebraucht werden. Ausnahmen gelten nur für hauptberufliche Pyrotechniker.

Thema auf SR 1 am 29.12.2021 in der Sendung "Dein Morgen im Saarland"

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja