Trümmer und ein Schild mit der Aufschrift «Geldautomat» (Foto: dpa/Patrick Pleul)

Erneut Geldautomat im Saarland gesprengt

Thomas Gerber   13.02.2019 | 07:18 Uhr

In der vergangenen Nacht ist im Saarland ein weiterer Geldautomat gesprengt worden. Dieses Mal traf es die Sparkassenfiliale im Rehlinger Ortsteil Hemmersdorf. Die beiden Täter konnten entkommen. Nach Saarbrücken, Merzig und Reinheim ist es inzwischen die vierte Automatensprengung im Saarland in diesem Jahr.

Die beiden maskierten Männer waren nach dem einschlägig bekannten Muster vorgegangen. Vermutlich brachten sie den Geldautomaten mithilfe von Gas gegen 2.25 Uhr zur Detonation und richteten dabei erheblichen Schaden in der Sparkassenfiliale an. Die Lothringerstraße, in der sich die Bankfiliale befindet, ist teilweise mit Glassplittern übersät. Die Sprengung war nach ersten Meldungen der Polizei offenbar erfolgreich. Die Täter konnten die Geldkassette mit vermutlich mehreren Zehntausend Euro erbeuten.

Verfolgungsjagd über französische Grenze

"Geldautomat wurde zur Bombe"
Audio [SR 3, (c) Marc Weyrich, 13.02.2019, Länge: 02:40 Min.]
"Geldautomat wurde zur Bombe"
Schon wieder wurde ein Geldautomat im Saarland gesprengt. Mittlerweile ist es der vierte für dieses Jahr und die Täter haben in Hemmersdorf, einem Ortsteil von Rehlingen-Siersburg zugeschlagen. SR- Reporter Marc Weyrich ist für uns heute Morgen dort hingefahren und sich das angeschaut.

Kurz nach der Detonation kam es auf dem Saargau zu einer kurzen Verfolgungsjagd, die zeitweise auch über die Grenze nach Frankreich führte. Anwohner hatten das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs erkannt. Ein Streifenwagen entdeckte den dunklen Kleinwagen mit dem zuvor gestohlenen Merziger Nummernschild im benachbarten Biringen. Insgesamt drei Polizeifahrzeuge nahmen die Verfolgung auf, verloren aber möglicherweise auch aufgrund des starken Nebels das Fluchtfahrzeug aus den Augen.

Die Sparkasse schätzt den Schaden am Gebäude auf rund 20.000 Euro. Zudem sei der Geldautomat sowohl mit einem Gasmeldesystem als auch mit einem Farbbeutelsystem gesichert gewesen, das Scheine unbrauchbar macht. Beide Sicherungssysteme haben nach Angaben der Sparkasse auch funktioniert.

In diesem Jahr wurden im Saarland bereits mehrere Geldautomaten gesprengt. Mitte Januar schlugen Täter in der Saarbrücker Innenstadt und in Merzig zu, zwei Wochen später war der Gersheimer Ortsteil Reinheim der Tatort. Ob im aktuellen Fall ein Zusammenhang zu den anderen drei Anschlägen besteht, von denen zwei auf das Konto einer Bande aus den Niederlanden gehen sollen, ist noch unklar.

Video [aktueller bericht, 13.02.2019, Länge: 1:41 Min.]
Geldautomat in Hemmersdorf gesprengt

Über dieses Thema berichteten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 13.02.2019.