Sperrung nach einem Erdrutsch (Foto: Saarforst)

Ein ganzes Dorf von der Außenwelt abgeschnitten

  03.02.2021 | 17:37 Uhr

Der Kordeler Ortsteil Hochmark im Kreis Trier-Saarburg ist nur über eine Straße zu erreichen. Und diese Straße ist jetzt durch einen Erdrutsch weggebrochen. Ein Auto und ein LKW wurden mitgerissen, die beiden Fahrer verletzt. Die Reparatur der Straße kann Monate dauern.

Einziger Zugang weggebrochen

Am 2. Februar hat ein Erdrutsch nahe dem Ort Kordel bei Saarburg ein sechs Meter tiefes Loch in eine Straße gerissen. Diese Straße ist die einzige Zufahrt zum Ortsteil Hochmark. Hier leben rund 40 Bewohner ohnehin schon sehr abgeschieden, jetzt sind sie völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Denn die einzige Straße, die aus Hochmark mit dem Auto zu befahren ist, ist gesperrt. Die Reparatur wird sich über viele Wochen hinziehen.

SR1-Reporterin Eva Lamby-Schmitt hat den Ort zu Fuß besucht.
Audio
SR1-Reporterin Eva Lamby-Schmitt hat den Ort zu Fuß besucht.

Ansonsten kann man nur mit einem Geländewagen über Waldwege den Ort verlassen oder zu Fuß durch den Wald laufen. Bis zum nächsten Supermarkt im Ortskern Kordel sind es allerdings gute drei Kilometer.

Ein Auto wurde bei dem Erdrutsch mitgerissen. Sein Fahrer, ein 18-Jähriger aus Hochmark, wurde dabei verletzt. Er ist noch im Krankenhaus, aber es geht ihm inzwischen schon besser. Dennoch bleibt die Situation für alle sehr belastend, wie seine Mutter erzählt: "Da macht sich eine riesengroße Hilflosigkeit breit. Wir waren schon öfter für einen Tag abgeschnitten, wenn Bäume umgekippt sind, aber dieser Schaden in der Straße ist einfach so groß, und wir wissen auch, dass das nicht so schnell zu reparieren ist. Die Wege hier hoch sind so schlecht, dass ich mit dem PKW gar nicht fahren kann. Also im Moment sind wir ziemlich verzweifelt."

Sanierung kann Monate dauern

Wenn auch der LKW, der mit abgerutscht ist, aus der Tiefe geborgen ist, wird es um die Frage gehen, wie der Ort schnellstmöglich wieder erreichbar wird. Eine Möglichkeit wäre, das Loch direkt zuzuschütten, eine andere, den Waldweg zu schottern, um ihn befahrbar zu machen. Aber auch das würde einige Zeit dauern. Solange bleiben die Hochmarker vorerst von aller Welt abgeschnitten. Die Feuerwehr kümmert sich aber um ihre Versorgung.

Mehr zum Thema

Ortsteil Hochmark abgeschnitten
Straße bei Kordel eingebrochen – Jetzt wird der Lkw geborgen
In Kordel im Kreis Trier-Saarburg ist eine Straße eingebrochen und hat einen Lastwagen und ein Auto verschluckt. Heute soll der verunglückte Lkw geborgen werden.


Auch Thema auf SR 1 am 03.02.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja