Erdbeertunnel (Foto: Verena Klein)

Es ist wieder Erdbeerzeit!

  08.05.2019 | 16:23 Uhr

Jetzt stehen die Verkaufsstände wieder an den Straßen und Körbe voller leuchtend roter Früchte lachen uns an: Die ersten Erdbeeren aus der Region sind zu haben! Schmecken die Früchte denn schon? Wir haben den Test gemacht.


Jetzt zugreifen

Die Saison hat begonnen: Die ersten Erdbeeren lassen sich auf unseren heimischen Feldern ernten! Und zwar in den Erdbeertunnel, in denen die Pflanzen durch Planen vor Wind, Wetter und widrigen Temperaturen geschützt sind. Dadurch kann man die Früchte hier gut zwei bis drei Wochen früher pflücken als im Freien.

Die heimischen Früchte haben auch den Vorteil, dass sie erst geerntet werden, wenn sie richtig reif und rot sind, und damit süß und wohlschmeckend. Dieses Obst muss keine langen Transportwege überstehen, es will einfach nur gegessen werden. Importierte Früchte dagegen werden gepflückt, wenn sie noch heller sind, damit sie stabil genug für den Transport sind. Erdbeeren reifen allerdings nicht nach. Daher haben die Früchte aus anderen Ländern nicht immer das volle Aroma.


Simin im Erdbeerland
Audio
Simin im Erdbeerland
Das erste Obst des Jahres lacht uns jetzt an: Auf den Erdbeerfeldern bekommen die süßen Früchte rote Bäckchen - zumindest diejenigen schon, die es unter Foliendächern schön warm und trocken haben. Sie laden uns zum gesunden Naschen ein. Da konnte auch SR Reporterin Simin Sadeghi nicht widerstehen ...


Frühe Ernte dank Folie

Was dem Spargel gut tut, hilft auch den Erdbeeren: Auf Feldern, die komplett mit Planen überspannt sind, wachsen die Pflanzen geschützt heran. Die Früchte reifen schneller. Die Qualität der Erdbeeren ist zudem sehr gut und der Ertrag in diesen Erdbeertunnel deutlich höher als auf den Freilandfeldern. Das macht für die Erdbeerbauern den höheren Aufwand mehr als wett.

Dennoch: Diese Methode hat einen ökologischen Nachteil. Sie verursacht Tausende Tonnen von Plastikabfall. Die Folien werden zwar, soweit möglich, mehrere Jahre hintereinander genutzt. Aber wenn sie dann zu viele Löcher haben oder vom UV-Licht der Sonne brüchig geworden sind, müssen sie ersetzt werden.

Die alten Folien werden in der Regel verbrannt. Denn meistens kann man sie nicht recyclen, da Erde und Sand an ihnen haften. Dadurch lassen sich keine neuen Folien mehr daraus herstellen.


Erdbeeren schmecken nicht nur pur

SR.de hat viele feine Rezepte zusammengetragen.
Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen.

SR.de
Leckere Erdbeer-Rezepte
Sie ist der Deutschen liebste Frucht – die Erdbeere. 230.000 Tonnen der roten Beere werden in Deutschland jedes Jahr verzehrt. Zum Start der Erdbeersaison im Saarland würdigen wir die Frucht mit einer umfangreichen Rezeptsammlung!



Auch Thema auf SR 1 am 08.05.2019 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen