Zapfsäulen einer Tankstelle  (Foto: pixabay / markusspiske)

Was kommt nach dem Ende des Tankrabatts?

  22.08.2022 | 17:00 Uhr

Am 31. August ist der letzte Tag des Tankrabatts. Wie geht es weiter? Schießen die Spritpreise dann in die Höhe? Darf ich eigentlich Diesel oder Benzin horten? Lohnt sich das? Welche Tipps zum Sparen gibt es? Wir haben beim ADAC nachgefragt.

Im September entfällt der Tankrabatt. Sprit dürfte also wieder teurer werden. Wir haben mit Katrin von Randenborgh vom ADAC gesprochen, wie sich die Preise entwickeln werden.

Schießen die Preise sofort in die Höhe?

Hier gibt der ADAC eine Entwarnung: Der Club sieht nicht, dass die Preise nach dem 1. September unermesslich ansteigen werden. Er geht davon aus, dass Tankstellen-Betreiber ihre Tanks nochmal auffüllen, damit sie auch nach dem 31. August noch günstigen Sprit anbieten können. Also insofern muss man nicht in den wenigen Tagen bis der Tankrabatt kippt, tanken. Im Gegenteil: Wenn viele Autofahrer das jetzt noch machen, dann treibt man eher die Nachfrage hoch und damit natürlich auch den Preis.

Was passiert wenn der Tankrabatt ausläuft?
Audio
Was passiert wenn der Tankrabatt ausläuft?
Katrin van Randenborgh vom ADAC erklärt, was wir erwarten können.


Wird der Wegfall des Tankrabatts an die Kunden weitergegeben?

Es besteht nach wie vor Spielraum für Preissenkungen, ganz unabhängig vom Tankrabatt. Aus Sicht des ADAC ist er nicht vollständig weitergegeben worden an die Verbraucher. Aus diesem Grund muss es auch heißen: Nicht die kompletten 35 Cent beim Benzin und nicht die 17 Cent beim Diesel werden jetzt draufgelegt.
Schwierig ist, dass der Markt so intransparent ist, so dass man gar nicht sagen kann, sind jetzt die 17 Cent oder 35 Cent abgezogen worden oder wieder draufgegeben worden? Aus diesem Grund ist es spannend, was das Bundeskartellamt am Ende vorlegen wird, um ein bisschen Licht in das Dunkel zu bringen.


Doch wie viel wird der Sprit kosten?

Wir haben gesehen, dass die Mineralölgesellschaften die Preissenkung nicht zu 100% weitergegeben haben. Ein gewisses Misstrauen ist somit angezeigt. Auf der anderen Seite wird der Markt jetzt genauer beobachtet und die Sensibilität ist gestiegen. Der ADAC erwartet, dass es tatsächlich über 2 Euro geht, aber nicht deutlich darüber hinaus.


Darf ich mir Vorräte anlegen?

Das ist nicht ratsam. Erstens sind nur bestimmte Mengen erlaubt, bei Diesel sind dies bis zu 200 Liter und bei Benzin gerade mal 20 Liter. Der Grund liegt in der unterschiedlichen Gefahreneinstufung der Spritsorten. Im Grunde ist eine Lagerung nicht sinnvoll, da es immer gewisse Gefahren für die Umwelt gibt, wenn der Sprit ausläuft oder auch eine hohe Brandgefahr besteht.

Ein anderer Grund nicht zu horten ist: Der Markt ist wahnsinnig in Bewegung. Es ist überhaupt nicht klar, dass die Entwicklung immer nur nach oben geht. Wenn es also wieder stark sinkende Rohölpreise gibt, kann der Sprit, den man gelagert hat, teurer sein als der aktuelle.

Frankreich: Tankrabatt läuft weiter
Audio
Frankreich: Tankrabatt läuft weiter
Während der Tankrabatt in Deutschland Ende August ausläuft, verlängert Frankreich ihn bis Ende Oktober. Warum macht die französische Regierung das ganz anders als die Bundesregierung? SR 1-Korrespondentin Daniela Junghans in Paris berichtet.

Wenn doch lagern - darf ich auf einmal kaufen?

Nein. Für den Transport von Kraftstoffen gibt es strenge Regeln. Man muss also mehrfach fahren, um die 200 Liter Diesel beziehungsweise 20 Liter Benzin nach Hause zu bringen. Aber aus Kostengründen und von der Gefahrenlage her ist es nicht ratsam zu lagern.


Tipps zum Geld sparen

Es ist tatsächlich noch wichtiger als es in der Vergangenheit, Preise ganz genau zu vergleichen. Es gibt enorme Unterschiede sowohl von Anbieter zu Anbieter als auch im Tagesverlauf. Am besten vermeidet man, auf dem Weg zur Arbeit an die Tankstelle zu fahren. In den Morgenstunden ist es tatsächlich immer durchweg am teuersten, besonders rund um 7 Uhr. Am günstigsten ist es tatsächlich in den Abendstunden, so zwischen 20 und 22 Uhr am allergünstigsten, auch zwischen 18 bis 19 Uhr ist es in der Regel schon relativ günstig.

Weitere Infos

Auch nach dem Tankrabatt
Wie Autofahrer beim Tanken im Saarland sparen können
Ende August läuft der Tankrabatt der Bundesregierung auf Benzin und Diesel aus. Steigen jetzt die Preise wieder? Nicht zwangsläufig sofort, meint der ADAC – und gibt Tipps, wie Autofahrer auch bei hohen Preisen zumindest ein wenig sparen können.

Benzinpreise steigen immer weiter
Günstig Tanken: Wie geht das?
Die Kraftstoffpreise kennen derzeit nur eine Richtung: nach oben. Trotzdem kann man noch 'günstig' tanken. Die Tageszeit und die Wahl der Tankstelle haben großen Einfluß auf den Spritpreis. Und es gibt auch ein paar Apps, die jeweils die nächstliegende günstige Tankstelle anzeigen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja