Schild Gusswerke Saarbrücken (Foto: SR/Karin Mayer)

Ein Jahr nach der letzten Schicht

  30.06.2021 | 16:00 Uhr

Es war für viele ein trauriger und bewegender Tag: Vor einem Jahr wurde bei den Gusswerken Saarbrücken, ehemals Halberg Guss, die letzte Schicht gefahren. Nach 264 Jahren Firmengeschichte musste das Traditionsunternehmen seine Pforten schließen. Heute sind nur noch wenige Mitarbeiter mit der Abwicklung beschäftigt.

Noch vor zehn Jahren produzierten rund 2000 Mitarbeiter für das Unternehmen Motorblöcke. 2018 waren hier noch 1500 Mitarbeiter tätig. Doch nachdem die Gusswerke mehrfach den Besitzer gewechselt hatten, geriet das Unternehmen immer mehr in Schieflage.

Die Mitarbeiter haben um ihre Jobs gekämpft, wochenlang gestreikt, um das Schlimmste zu verhindern. Doch vergebens: Im September 2019 musste man schließlich Insolvenz anmelden. Auch die verbliebenen 1000 Mitarbeiter haben 2020 mit der Schließung des Werkes ihre Arbeit verloren.

Gerade mal ein gutes Dutzend von ihnen ist auf dem alten Brebacher Gelände derzeit noch mit der Betriebsstillegung beschäftigt. Bis Ende September soll die Abwicklung abgeschlossen sein.

Halberg Guss - ein Jahr nach der letzten Schicht
Audio
Halberg Guss - ein Jahr nach der letzten Schicht
Nur noch wenige Mitarbeiter sind mit der Abwicklung des Unternehmens beschäftigt. SR-Reporterin Karin Mayer hat mit einem von ihnen gesprochen.


Mehr zum Thema

Neu anfangen
Jobs und Perspektiven für ehemalige Beschäftigte von Halberg Guss
Viele haben mitgefiebert – mit den Beschäftigten des Traditionsunternehmens Halberg Guss. Sie haben vor zwei Jahren wochenlang gestreikt, um sich gegen den Ausverkauf zu wehren. Gelungen ist es nicht. Mitte 2020 war endgültig Schluss für die Gießerei Halberg Guss, die zuletzt Neue Halberg Guss und Gusswerke Saarbrücken hieß. Mitten in der Corona-Pandemie begann eine schwierige Jobsuche für die ehemaligen Halberger.


Podcast "Das zählt. Mensch/Wirtschaft."
Spielball von Autokonzernen und Investoren
Wie nach 260 Jahren ein Traditionsunternehmen zum Opfer wird. „Wie sind Halberger!“ - Dieser Kampfruf hat die Beschäftigen von Halberg Guss in Saarbrücken zusammengeschweißt. Über Monate haben sie um ihre Jobs gekämpft, wochenlang gestreikt, um am Ende doch alles zu verlieren. Nach 260 Jahren musste die Gießerei schließen.


Auch Thema auf SR 1 am 30.06.2021 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja