Foto: dpa/Arne Immanuel Bänsch

Öko-Suchmaschine Ecosia

  10.04.2019 | 14:39 Uhr

Ecosia verspricht für jede Suchanfrage einen Baum zu pflanzen. 80 Prozent der Einnahmen nutzt das Unternehmen, um der Umwelt zu helfen. Über 50 Millionen Bäume sind momentan durch Ecosia-Nutzer gepflanzt worden. Wie funktioniert das Prinzip und welche Projekte werden finanziert?

Suchanfragen für die Umwelt
Audio
Suchanfragen für die Umwelt
Génica Schäfgen, Chefin von Ecosia Deutschland, erklärt das Prinzip

Wie jede andere Suchmaschine auch verdient das Unternehmen Geld durch bei der Suche ausgespielte Anzeigen. Dabei setzt die Ecosia auf die Microsoft-Maschine Bing auf. Das eingenommene Geld verwendet Ecosia zum Decken der Betriebskosten und nach eigener Darstellung 80 Prozent des übrigen Geldes für die Baumpflanzung. Die Bäume werden in den ärmeren Ländern gepflanzt. Vor allem dort wo die Waldflächen bedroht sind.

Ecosia verwenden

Die Öko-Suchmaschine gibt es als kostenlose App für Android und iOS. Wer es bei seinem PC als Standardsuchmaschine einrichten möchte, kann das direkt von der Internetseite ecosia.org erledigen.

 (Foto: Ecosia/Screenshot)

Artikel mit anderen teilen