Foto: pixabay/sawest

Jetzt das Fahrrad winterfest machen

  07.11.2020 | 00:00 Uhr

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Wer auch dann auf zwei Rädern unterwegs sein will, sollte sein Rad gut auf den Winter vorbereiten. Hier ein paar Tipps, worauf man dabei achten sollte.

Viele Fahrräder verschwinden um diese Jahreszeit im Keller oder ganz hinten in der Garage. Aber der Trend zum E-Bike als Alltags-Verkehrsmittel lässt viele auch im Winter auf den Sattel steigen. Da gilt es den Temperaturen zu trotzen. Die Akkus sind nämlich kälteempfindlich, sagt der Fahrradhändler Martin Stalter. Diese sollten nicht unter 16 °C gelagert werden, denn durch Kälte verlieren sie an Leistung. Idealerweise sollten die Akkus bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. So ist eine Langlebigkeit gewährleistet.

Das A und O: Die Bremsen

Jetzt das Fahrrad winterfest machen
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 07.11.2020, Länge: 02:59 Min.]
Jetzt das Fahrrad winterfest machen

Aber auch die klassischen Zutaten eines Fahrrades benötigen für den Einsatz im Winter besondere Zuwendung, damit alles funktioniert. Da wären zunächst die Bremsen. Wenn man das Fahrrad schiebt und auf die Bremsen drückt, dann sollten die Räder blockieren. Ist das nicht der Fall, müssen die Bremsen nachgestellt oder abgefahrene Beläge ausgetauscht werden, so Johannes Boos vom ADAC. Vor allem Felgenbremsen verlieren bei Nässe deutlich an Kraft. Deshalb gibt es für den Einsatz in der nassen Saison besondere Bremsglötze für Nässe. Schwergängige Bremshebel und -züge sollten reichlich eingefettet werden, damit sie auch bei Minusgraden funktionieren.

Sehen und gesehen werden

Auch das ist im Winter besonders wichtig: Die Beleuchtung muss in Ordnung sein. Beim Licht liegt die Ursache für einen Defekt häufig an den Anschlüssen zum Dynamo oder zu den Leuchten. Wenn ein Licht also nicht angeht, sollte man daher erst einmal die Anschlüsse überprüfen und eventuell gerissene Kabel erneuern.

Neben dem klassischen Dynamo gibt es mittlerweile auch Akku-betriebene Lichtanlagen. Die sind vorallem bei Matsch- und Schneefahrten zu empfehlen, da sie weniger empfindlich gegen Aussetzer sind.


Auch Thema auf SR 1 am 07.11.2020 in der Sendung 'Dein Samstag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja