App Dorffunk auf dem Smartphone (Foto: SR/Screenshot)

Die DorfFunk-App erreicht das Saarland

  07.07.2020 | 12:50 Uhr

Es gibt eine neue App, die wirklich was besonderes ist. Nicht global, sondern ganz lokal ist das Prinzip. Der Name der App: Dorffunk. Sie wurde von der Landesregierung Rheinland-Pfalz in Auftrag gegeben und vom Fraunhoferstinsitut entwickelt. Die App ist Teil des Projektes "Digitale Dörfer" und im Saarland gibt es bereits erste Gemeinden, die bei der App mitmachen.

Annika Meier vom Fraunhofer-Institut in Kaiserslautern arbeitet mit beim Projekt "Digitale Dörfer". Bei dem Projekt gehe es darum, herauszufinden, welche digitalen Lösungen und Hilfen es für konkrete Probleme im ländlichen Raum geben könnte, sagt Meier. Eine dieser digitalen Lösungen ist die App "Dorffunk".

Ein Dorffunk für viele Interessen

Die DorfFunk-App im Saarland
Audio
Die DorfFunk-App im Saarland

Die App soll als Kommunikations-Plattform für die Dorf-Gemeinschaft dienen - jenseits der kommerziellen Social-Media-Angebote. Was gibt es neues aus den Vereinen? Was hat der Ortsrat zu berichten? Wer in der Nachbarschaft braucht gerade Hilfe? Wer hat Lust auf einen Plausch? Wer hat gerade was anzubieten? Was ist am Wochenende los?

Zusätzlich gibt es für die Verwaltung die Möglichkeit, Infobeiträge aus den Gemeinden im Dorffunk zu puschen. "Wenn die Gemeinde Tholey beispielsweise eine Info hat, die wichtig ist für die Bürgerinnen und Bürger, kann sie dies auf der Fraunhoferseite "Dorfnews" einstellen und parallel in den Dorffunk pushen", erklärt Meier das Prinzip.

Natürlich muss man sich als Dorffunk-Nutzer nicht immer alle Meldungen und Kommentare ansehen. Es gibt in der App verschiedene Kanäle, die man auswählen kann.

Im Saarland nehmen bisher zwei Orte am Dorffunk teil: Hasborn-Dautweiler, wo bereits die Hälfte des Dorfes mitmacht, und frisch hinzugekommen ist Tholey.

Anmelden ist ganz einfach

Wenn man sich als Gemeinde oder Dorf am Dorffunk beteiligen möchte, kann man sich ganz einfach über das Projekt www.digitale-doerfer.de anmelden. "Wir freuen uns über jedes Dorf, das mit dabei ist", sagt Meier. Und wer als Bewohner die kostenlose App nutzen will, kann sie sich ganz einfach über die App-Stores herunter laden.


Auch Thema auf SR 1 am 07.07.2020 in der Sendung "Hallo Saarland"

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja