Logo: Diversity-Tag 2021 (Foto: SR)

Der Diversity-Tag 2022 auf SR 1

  31.05.2022 | 18:17 Uhr

Auch 2022 setzt SR 1 wieder ein Zeichen für Vielfalt und nimmt am Deutschen Diversity-Tag teil. An diesem Tag schaut SR 1 auf die Arbeitswelt und begleitet zwei Arbeitnehmerinnen, die nicht der "Norm" entsprechen.

Jasmin Dickerson

Jasmin Dickerson arbeitet seit Dezember letzten Jahres beim Landessportverband des Saarlandes - in Vollzeit. Für die junge Mutter keine Selbstverständlichkeit, denn ihre fünfjährige Tochter hat körperliche und geistige Einschränkungen. Ihre Pflege ist vergleichbar mit der eines Kindes im Säuglingsalter. Trotzdem kann Jasmin Dickerson in Vollzeit arbeiten, weil ihr Arbeitgeber die Bedingungen geschaffen hat, die sie dafür braucht: flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, im Homeoffice tätig zu sein. So kann sich Jasmin um ihre Tochter kümmern und trotzdem arbeiten.

Jasmin Dickerson arbeitet beim Landessportverband des Saarlandes.

Mit dem Landessportverband des Saarlandes hat Jasmin Dickerson einen Arbeitgeber gefunden, der nicht nur flexibel ist, sondern auch offen für alle Menschen. Jasmin Dickerson kümmert sich nämlich nicht nur um ihre schwerbehinderte Tochter, sondern ist auch selbst krank. Sie hat ADHS und Autismus.

In ihrem Projekt, das sie für den Landessportverband begleitet, geht es um Vielfalt im Sport. In Dickersons Team arbeiten ganz unterschiedliche Menschen, und deren Vielfalt bringt Produktivität mit, sagt Dickersons Chef Simon Kirch. Für Kirch ist es ein Muss für jeden Arbeitgeber, auf die Stärken und Schwächen der Beschäftigten einzugehen, "denn man will auch von dem Arbeitnehmer profitieren, und das tut man dann, wenn er sich wohl fühlt."

Für Jasmin Dickerson sind das Bedingungen, unter denen sie gut arbeiten kann. Doch nicht nur während ihrer Arbeitszeit setzt sie sich für Diversität ein. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für Themen rund um Vielfalt und gegen Diskriminierung.


Dinah Patrizia Hauser

Dinah Patrizia Hauser arbeitet als Lkw-Fahrerin im Saarland und befindet sich gerade mitten in ihrer "ganz großen Veränderung zur echten Wirklichkeit". Sie lebt als Transperson und mag es zu zeigen, dass sie immer mehr zur Frau wird.

SR Reporterin Sarah Sassou hat Dinah bei der Arbeit getroffen.

Für ihre Chefin Heike Minguez ist Dinah Patrizia Hauser eine Mitarbeiterin, die ihre Arbeit verlässlich erledigt. Dass Dinah Patrizia Hauser als Frau lebt, ist für Minguez und die Mitarbeitenden des Transportunternehmens zur Normalität geworden. Auch bei Firmen und Privatpersonen im ganzen Saarland hat Dinah Hauser als Transperson bisher keine Probleme gehabt. Auch wenn es anfangs ab und an fragende Blicke gab.

Jetzt steht für Dinah Hauser die komplette Umwandlung zur Frau an. Das bedeutet, dass sie Medikamente nehmen muss und mindestens einmal operiert wird. Auch wenn sie dadurch länger ausfällt, für ihre Chefin ist das kein Problem.


Mehr zum Thema

Übersicht: Diversity-Tag 2022 beim SR
Der Saarländische Rundfunk (SR) beteiligt sich erneut am Deutschen Diversity-Tag, der in diesem Jahr am Dienstag, 31. Mai, stattfindet. Bereits zum zehnten Mal werden zahlreiche Organisationen und Institutionen aus ganz Deutschland an dem Tag ein Zeichen für Vielfalt setzen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja