Eiskönigin 2 (Foto: Disney)

Die Eiskönigin II

  20.11.2019 | 00:00 Uhr

Genre: Fantasy / Animation / Kinder und Familie
Regie: Chris Buck, Jennifer Lee
FSK: ab 0 Jahren
Länge: 103 Minuten
Start: 20.11.2019

Der Vorgänger des neuen Animationsfilms, „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, konnte gewaltig vorlegen: insgesamt über 1,2 Millionen US-Dollar Einnahmen, zwei Oscar-Auszeichnungen und ein Soundtrack, der 2014 sogar Ed Sheeran vom Thron der Albumcharts gestürzt hat! Die Erfolgsstory basiert auf der Idee von Walt Disney, Hans Christian Andersens Märchen „Die Schneekönigin“ zu adaptieren. In der Umsetzung des ersten Teils stehen zwei ungewöhnliche Schwestern im Mittelpunkt, die Prinzessinnen Elsa und Anna. Elsa besitzt magische Kräfte, dadurch kann sie wie von Geisterhand Schnee, Frost und Eis erzeugen. Doch diese Gabe kann sie nicht kontrollieren, weshalb sie Anna versehentlich verletzt. Es kommt zur Trennung der beiden Geschwister und auch ihr Königreich Ardenelle ist in Gefahr. Letztendlich schaffen sie es, sich wieder zu vereinen und ihr Reich zu retten.

Die Eiskönigin II: Das Abenteuer geht weiter
Audio
Die Eiskönigin II: Das Abenteuer geht weiter
Ein Film für alle von 6 bis 100, meint SR 1 Kinoexperte Peter Beddies.

Diese Harmonie wird nun in der Fortsetzung gebrochen, als Elsa einem mystischen Ruf folgt, der aus dem Wald dringt. Sie begibt sich auf eine Reise, um endlich die Wahrheit über sich selbst zu erfahren: Woher stammt ihre außergewöhnliche Fähigkeit? Ihre Schwester Anna, Schneemann Olaf, Freund Kristoff und Rentier Sven verlassen mit ihr gemeinsam das Königreich, um den magischen Wald zu ergründen. Dort treffen sie nicht nur auf das Volk des Waldes, sondern Elsa erhält auch Klarheit über ihre Vergangenheit. Doch die Antwort ist gefährlicher als gedacht, und sie weiß: Ardenelle ist wieder in Gefahr. Wie wird Elsa den Fluch und Segen ihrer Gabe diesmal einsetzen?

„Die Eiskönigin II“ scheint bestens mit dem Vorgänger mitzuhalten: Bereits der Vorverkauf ist der bisher erfolgreichste in der Kategorie Animationsfilm. Das Team des ersten Filmes bleibt erhalten: Das Drehbuch stammt erneut von Jennifer Lee und die Regie führte auch diesmal Chris Buck, der sich unter anderem schon mit „Könige der Wellen“ einen Namen machen konnte.

Der Film kann durch bunte, witzige und zauberhafte Bilder überzeugen. Und eine deutsche Bekanntheit ist auch wieder mit dabei: Hape Kerkeling , der erneut den Schneemann Olaf synchronisiert hat. Der Soundtrack „Let it go“ wurde nun vom Song „Into the unknown” ersetzt; insgesamt unterstützt auch die neue Filmmusik die einzelnen Szenen perfekt.

Coole Eiskönigin
Audio
Coole Eiskönigin
Wir kommt der Film bei den jungen Zuschauern an? Unsere Reporterin Lena Schmidtke hat nachgefragt.

Beste Unterhaltung für die ganze Familie. Und keine Panik: „Die Eiskönigin II“ macht auch dann Spaß, wenn man den ersten Film nicht gesehen hat.


Auch Thema auf SR 1 am 20.11.2019 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja