Offene Fenster (Foto: Pixabay/MichaelGaida)

Briten staunen über unser Stoßlüften

  15.10.2020 | 18:02 Uhr

Was hilft besonders gut dabei, Viren loszuwerden? Regelmäßiges Lüften! Für Deutsche eine Selbstverständlichkeit. Die Briten können darüber nur staunen.

Regelmäßiges Lüften steht bei den Deutschen nicht erst seit Corona auf der Tagesordnung. Immer wieder den Mief hinaus und frische Luft ins Haus oder in die Wohnung hinein zu lassen, gehört bei uns einfach dazu. In Großbritannien kann man sich darüber nur wundern. Der britischen Tageszeitung 'The Guardian' war das Thema sogar ein eigener Artikel wert.

Briten kennen kein Stoßlüften
Audio
Briten kennen kein Stoßlüften
Was hilft besonders gut dabei, Viren loszuwerden? Regelmäßiges Lüften! Für uns Deutsche eine Selbstverständlichkeit. Die Briten wundern sich nur darüber, berichtet Jenny Beyen aus dem ARD-Studio London. Denn offene Fenster mögen sie nicht.

Die Fenster zum Lüften öffnen, das mag der Brite nicht, berichtet Jenny Beyen aus dem ARD-Studio London. Ob das Unverständnis wohl daran liegt, dass Fenster dort in der Regel nur einfach verglast und schon von sich aus nicht ganz dicht sind? Die meisten Fenster klappern und es zieht durch alle Ritzen, erzählt Beyen. Auf diese Weise findet dann ja automatisch ein Luftaustausch statt.

Ja, dichte und dreifach verglaste Fenster wie bei uns empfindet der Brite als Luxus. Dafür will er kein Geld ausgeben, so Beyen. Zudem sind britische Fenster so gebaut, dass man, wenn man sie unbedingt öffnen will, nur das untere Teil etwas hochschieben kann. Das ist nicht gerade praktisch zu handhaben.

Daher setzt man in Großbritannien mehr auf Klima- und Belüftungsanlangen. Darüber lässt sich dann die gewünschte Frischluftzufuhr ganz nach dem eigenen Belieben steuern. Offene Fenster sind dazu nicht notwendig. Und so werden sich die Briten wohl weiter über unser Stoßlüften wundern.


Auch Thema auf SR 1 am 15.10.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja