Schüler des technisch-wissenschaftlich Gymnasiums in Dillingen bei einem Projekt (Foto: SR)

TWG Dillingen eine der besten Schulen des Jahres

  05.06.2019 | 17:02 Uhr
"Wir waren dabei!"
Audio
"Wir waren dabei!"
Der Hauptpreis ging zwar an eine andere Schule, aber Schulleiter Herbert Jacob ist dennoch zufrieden.

Heute wurde in Berlin der Deutsche Schulpreis 2019 vergeben. 15 Schulen aus ganz Deutschland waren dafür nominiert, darunter auch eine aus dem Saarland: das Technisch-Wissenschaftliche Gymnasium (TWG) in Dillingen. Die Schule kann nicht nur darauf stolz sein, zu den 15 besten Schulen des Jahres zu gehören, sondern sich auch noch über einen mit 5000 Euro dotierten Anerkennungspreis freuen. Außerdem wird sie im Rahmen des Schulentwicklungsprogramms des Deutschen Schulpreises zwei Jahre lang betreut und gefördert.

TWG Dillingen eine der 15 besten Schulen des Jahres

Zu den Besonderheiten des TWG Dillingen gehört sein technisch-wissenschaftlicher Schwerpunkt. Den gibt es nicht an jeder Schule. Die Förderung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) gehört zu den Stärken der Schule. Mit besonderen Projekten gelingt es, bei den Schülern Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik zu wecken.

SR-Reporterin Marie Kribelbauer hat das TWG Dillingen besucht und mit Schülern gesprochen.

Als reines Oberstufengymnasium werden Schüler ab der Klasse 10 aufgenommen. Sie kommen aus ganz verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und Erfahrungen. Vielen gelingt hier ein Neuanfang mit Happy End, denn hier werden ihre individuellen Stärken ermittelt und gefördert. In wöchentlicher Freiarbeit können die Schüler Defizite aufholen. Mit Erfolg: Zwar kommen 75 Prozent der Schülerinnen und Schüler ohne Gymnasialempfehlung ans TWG, dennoch machen im Durchschnitt 80 Prozent hier ihr Abitur.

Die Jury hat auch das gute Schulklima beeindruckt. Die Schüler empfinden die Atmosphäre als kollegial und entspannt.

Der Deutsche Schulpreis gilt als wichtigste bundesweite Auszeichnung für Schulen.

Insgesamt 78 Schulen haben sich diesmal dafür beworben, 20 kamen in die engere Auswahl und wurden von Experten besucht und begutachtet. Dabei legte die Jury ein besonders Augenmerk auf die Bereiche „Leistung“, „Umgang mit Vielfalt“, „Unterrichtsqualität“, „Verantwortung“, „Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner“ sowie „Schule als lernende Institution“.

Der mit 100.000 Euro dotierte Hauptpreis ging an die Gebrüder-Grimm-Schule in Hamm , fünf weitere Preise mit jeweils 25.000 Euro an Schulen in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und La Paz in Bolivien.

Darüber hinaus profitieren alle Schulen, die von der Jury besucht wurden und keinen Preis erhalten haben, vom Schulentwicklungsprogramm des Deutschen Schulpreises. Über zwei Jahre erhalten sie eine individuelle Prozessbegleitung und nehmen an Seminaren und Vernetzungsangeboten teil.

Weitere Infos

> www.deutscher-schulpreis.de

> deutsches-schulportal.de

> www.twg-dillingen.de

Video [aktueller bericht, 28.05.2019, Länge: 3:45 Min.]
Gymnasium in Dillingen in der Endrunde für den Deutschen Schulpreis
Der Deutsche Schulpreis ist die anspruchsvollste und höchstdotierte Auszeichnung im Land. Seit es ihn gibt, also seit 13 Jahren, haben es bislang erst zwei saarländische Schulen in die Endrunde geschafft. In diesem Jahr steht das Technisch-Wissenschaftliche Gymnasium in Dillingen als eine der besten 15 Schulen Deutschlands in der Endrunde.


Auch Thema auf SR 1 am 05.06.2019 in den Sendungen 'Balser & Mark. Dein Morgen' und 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja