Rund um den Flughafen Saarbrücken (Foto: SR)

DAT Airline ist gestartet

Karin Mayer   02.01.2020 | 17:00 Uhr

Am Neujahrstag ist die erste Maschine der dänischen Airline DAT von Ensheim nach Berlin Tegel und zurück geflogen.

Audio

DAT Airline ist gestartet
Audio
DAT Airline ist gestartet

Die Berlin-Verbindung sei sehr wichtig für den Flughafen, so der Aufsichtsratsvorsitzende des Flughafens, Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke. Damit könne der Flughafen den Ganzjahresbetrieb aufrechterhalten. Das vorhandene Personal sei damit ausgelastet. Das Land brauche eine dauerhafte Anbindung an die Hauptstadt. Sie werde von den Unternehmen gebraucht. Der Flughafen sei eine wichtige Infrastruktureinrichtung des Landes und müsse erhalten bleiben.

Viele Regionalflughäfen hätten ihre Anbindung nach Berlin bereits verloren, so Barke. Luxair habe zuletzt noch knapp 80.000 Fluggäste auf der Strecke befördert.

Der Flughafen erwartet, dass die dänische Airline DAT mit Ticketpreisen ab 120 Euro wieder mehr Fluggäste gewinnt.

Maschine in Ensheim stationiert

Das Flugzeug, eine Propellermaschine Typ ATR 72-600, wird in Saarbrücken stationiert. Damit soll gewährleistet sein, dass die Frühmaschine um 6.50 Uhr immer verfügbar ist. An Wochentagen wird die Verbindung weiterhin bis zu drei Mal täglich angeboten.

Der Start ab Saarbrücken ist auch ein Meilenstein für die Fluggesellschaft Danish Air Transport (DAT). Sie bietet damit ihre erste Strecke in Deutschland an. Das Familienunternehmen verfügt über 22 Maschinen, die in Dänemark, Schottland, Norwegen und Italien unterwegs sind.

Thema auf SR 1 auch in der Sendung "Stand der Dinge" am 02.01.2020

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja