Drei fahnen mit dem ADAC-Logo (Foto: Pixabay/ulleo)

Autofahren in Corona-Zeiten

  23.01.2021 | 00:00 Uhr

Darf ich mit meinem Kollegen noch eine Fahrgemeinschaft bilden? Und muss ich beim Tanken eine Maske tragen? ADAC-Sprecher Johannes Boos mit Tipps für Corona-konforme Autofahrten.

Wer am Straßenrand den Daumen raushält als Anhalter, dürfte derzeit wenig Chancen haben, mitgenommen zu werden. Das ist in Pandemiezeiten den meisten zu unsicher. Aber was ist, wenn ich zum Beispiel netterweise zum Dienstschluss eine Kollegin mitnehmen möchte? Wir haben nachgefragt.

Insassen

Im Auto gelten dieselben Regeln wie zuhause, erklärt Johannes Boos vom ADAC. Das heißt, es sind nur Personen aus dem eigenen Hausstand sowie eine weitere Person erlaubt. ab welchem Alter Kinder gezählt werden, ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt, so Boos. Eine Fahrgemeinschaft mit einer Kollegin oder einem Kollegen ist also weiterhin möglich. Doch auch dann sollte man so gut es geht Abstand halten, und Fahrten mit Personen außerhalb des eigenen Hausstandes reduzieren.

Mund-Nasen-Schutz

Wer während der Fahrt einen Mund-Nasen-Schutz tragen möchte, kann dies tun. Jedoch muss das Gesicht noch erkennbar bleiben, erklärt Johannes Boos. Deshalb darf man nicht noch zusätzlich eine Sonnenbrille oder einen Hut tragen. Sonst droht ein Bußgeld. Die Mund-Nasen-Maske sollte man auch nicht am Rückspiegel aufhängen. Denn dort baumelt sie im Sichtfeld des Fahrers und könnte vom Verkehrsgeschehen ablenken.

An der Tankstelle

Auch beim Tanken gelten die üblichen Abstandsregeln und die Maskenpflicht. Die medizinische Maske oder FFP2-Maske muss man dabei bereits beim Aussteigen anlegen und nicht erst beim Tanken oder beim Betreten des Kassenhauses.

In die Werkstatt

Werkstätten gelten als systemrelevant und sind geöffnet, so Boos. Sollte also ein Defekt am Auto auftreten, so ist eine Reparatur durchaus möglich. Auch Prüfzentren sind geöffnet. Denn die Hauptuntersuchung ist ja eine behördliche Verpflichtung zur Erhaltung der Verkehrssicherheit.

Ein Neuwagenkauf ist derzeit allerdings schwierig, denn die Neuwagen-Abteilungen der Autohäuser sind geschlossen.


Auch Thema auf SR 1 am 23.01.2021 in der Sendung 'Dein Samstag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja