Ein Auto mit der Aufschrift des Wildpark Saarbrücken (Foto: SR Fernsehen)

Saarbrücker Wildpark und Akademie weiter geschlossen

  28.04.2020 | 09:45 Uhr

Im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern, in denen Zoos und Tierparks wieder für Besucher öffnen dürfen, ist das im Saarland noch nicht möglich. So ist auch der Saarbrücker Wildpark und dessen Akademie wegen der Corona-Krise weiter geschlossen.

"Es hat sich alles geändert."
Audio
"Es hat sich alles geändert."

Myriam Hill leitet mit ihrem Mann die Wildpark Akademie in Saarbrücken. Sie und ihr Team bringen Groß und Klein die Natur näher, erklären ihnen die Tiere, die im Wildpark leben. Für Kinder bietet die Akademie außerdem an, hier ihren Geburtstag zu feiern oder an Ferienfreizeiten teilzunehmen. Normalerweise. Doch in Zeiten von Corona ist ja kaum etwas normal.

Wie der Wildpark musste auch die Akademie wegen Corona schließen und alle Veranstaltungen inklusive der Oster-Freizeit absagen. "Es hat sich alles geändert. Wir haben nicht mehr das Leben, das wir vorher hatten. Wir haben von heut auf morgen keine Einnahmen mehr. Wir haben einen verwaisten Wildpark. Es ist alles anders", sagt Hill.

Lamm-Nachwuchs im Wildpark Saarbrücken (Foto: SR/Julia Becker)

Die Veranstaltungen sind nicht nur Myriam Hills Einnahmequelle, sondern auch ihr Herzensprojekt. Nun hofft sie von ganzem Herzen auf Lockerungen der Corona-Beschränkungen, denn auch die Kinder könnten einen Besuch im Wildpark und die Aktivitäten dort in der jetzigen Zeit so gut gebrauchen. Es habe sogar schon Anfragen gegeben, ob sie im Wildpark nicht Einzelführungen für Familien machen könnten, sagt Hill. Wenn die Beschränkungen gelockert werden, werden sie das gerne tun.


Auch Thema am 28.04.2020 auf SR 1 in der Sendung 'Dein Vormittag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja