Dr. Jürgen Rissland, Virologe - Universitätsklinikum des Saarlandes (Foto: SR)

Corona-Krise: Wie hoch ist die Gefahr beim Einkaufen?

  07.04.2020 | 05:00 Uhr

Oft herrscht noch Unklarheit und Verwirrung über die Ansteckungsgefahr des Coronavirus. Wie gefährlich sind Oberflächen, zum Beispiel beim Einkauf? Sollte man Kleidung desinfizieren und wie schützt man sich am besten? Diese Fragen beantwortet Virologe Dr. Jürgen Rissland.

"Sobald Sie Waschmittel einsetzen, sterben Viren ab"
Audio [SR 1, (c) SR/Christian Balser und Kerstin Mark, 07.04.2020, Länge: 02:16 Min.]
"Sobald Sie Waschmittel einsetzen, sterben Viren ab"

Der Coronavirus hat das Saarland weiterhin fest im Griff. Um die Zahl der Neuinfektionen zu reduzieren, ist es für jeden wichtig, den Sicherheitsabstand und die Hygienemaßnahmen einzuhalten. Doch wie hoch ist die Ansteckungsgefahr beim Einkauf? Wie verhält es sich mit Oberflächen wie Einkaufswägen oder Obst und Gemüse im Supermarkt? Und was ist mit Klamotten, die man draußen getragen hat? Antworten auf diese Fragen und wie man sich am besten vor einer Ansteckung schützt gibt der Virologe Dr. Jürgen Rissland.

Schmierinfektion spielt kaum eine Rolle

Derzeit geht man davon aus, dass das Virus auf Oberflächen nur wenige Stunden überlebensfähig ist. Bei dem Umgang mit Oberflächen im Alltag hält Dr. Rissland übermäßiges Desinfizieren für nicht notwendig. Dazu reichen normale Putzmittel, besondere Desinfektionsmittel braucht es nicht. Auch bei Klamotten ist das Waschen mit 30 Grad und einem herkömmlichen Waschmittel ausreichend.

Die Ansteckungsgefahr beim Einkauf ist, wenn überhaupt vorhanden, sehr gering. Vorausgesetzt, der Abstand zu anderen Kunden wird eingehalten. Auch bei Obst und Gemüse besteht kaum eine Gefahr, solange man die Nahrungsmittel gründlich mit Wasser abspült. Die ganze normale Hygiene in der Küche ist also ausreichend.

Wichtig zum Schutz vor einer Ansteckung ist vor allem eines: häufiges und gründliches Händewaschen. "Der wichtigste Punkt ist, dass man sich regelmäßig die Hände mit Seife wäscht. Das ist das, was man als Appell immer wieder nach draußen geben kann. Ich glaube, damit hat man das Beste getan, was man tun kann."


Auch Thema auf SR 1 am 07.04.2020 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja