Der Skyliner in Saarbrücken.  (Foto: Oliver Buchholz)

Ein Blick über die Stadt aus luftiger Höhe

  02.11.2020 | 09:28 Uhr

Seine Stadt mal aus einer anderen Perspektive sehen - das ist in Saarbrücken möglich. Auf dem Tbilisser Platz vor dem Staatstheater steht ein Skyliner bis Ende Dezember. Ob der mobile Aussichtsturm im November auch geschlossen wird, soll heute noch genauer geklärt werden.

Der Skyliner vor dem Staatstheater

Eine ganz ungewöhnliche Perspektive auf die eigene Stadt haben, das ist verlockend. Den Sommer über gab es in Saargemünd ein Riesenrad. Da fuhren viele den Sorgen davon. Jetzt steht in Saarbrücken vor dem Staatstheater ein Skyliner. Es soll sich dabei um den höchsten mobilen Aussichtsturm der Welt handeln.

Der City Skyliner: Ungewöhnlicher Blick aus 81 Metern
Audio
Der City Skyliner: Ungewöhnlicher Blick aus 81 Metern

Im Bus, der wegen eines Staus nur langsam am Tblisser Platz vor dem Staatstheater entlang fährt, beginnen die Fahrgäste zu diskutieren. Was ist das für ein Fahrgeschäft? 81 Meter liest einer laut vor, die andere: 10 Euro eine Fahrt! Selbst der Busfahrer diskutiert mit. Kein Zweifel: Der Skyliner weckt jede Menge Interesse.

81 Meter, das ist nichts für Menschen mit Höhenangst. Die kennt SR-Reporter Oliver Buchholz nicht. Die Fahrt hinauf dauert rund zehn Minuten. Wer sich traut, hochzufahren, wird mit einem Blick über ganz Saarbrücken belohnt: Das Theater als auch das Viertel ums Saarbrücker Schloss aus einer ganz anderen Perspektive, das ist auch für eingefleischte Saarbrückerinnen und Saarbrücker neu.

30 Personen passen unter den aktuellen Corona-Auflagen in die 360-Grad-Gondel. Auf der gesamten Anlage gilt eine Maskenpflicht, Kontaktdaten müssen hinterlegt werden, Desinfektionsmittel stehen bereit. Geplant ist der Betrieb bis zum 30. Dezember. Laut Betreiber kann der City Skyliner auch mit den neuen Coronavorschriften ab Montag weiter betrieben werden. Ob dies tatsächlich so ist, ist derzeit noch unklar, weil die Stadt Saarbrücken dazu bislang noch keine verbindliche Aussage machen konnte.

Thema auf SR 1 am 2.11.2020 auch in der Sendung "Dein Vormittag"

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja