CDU-Logo (Foto: picture alliance/Boris Roessler/dpa)

CDU sucht neuen Partei-Chef

  27.02.2020 | 08:27 Uhr

Wer soll die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer als Parteivorsitzende der CDU antreten? Das wird am 25. April auf einem Sonderparteitag in Berlin entschieden. Drei Politiker haben ihre Kandiatur bereits offiziell verkündet: Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen. Wer hat die besten Chancen?

Wer hat die besten Chancen?

Umfrage zu Kandidaten für CDU-Parteivorsitz
Audio [SR 1, (c) SR, 27.02.2020, Länge: 01:36 Min.]
Umfrage zu Kandidaten für CDU-Parteivorsitz

Norbert Röttgen hatte seine Kandidatur schon vor ein paar Tagen angekündigt, nun hat auch Friedrich Merz nachgezogen. Und Armin Laschet geht sogar mit Jens Spahn als sein Vize ins Rennen - ein kluger Schachzug, sagt Parteienforscher Professor Uwe Jun, um verschiedene Strömungen der Partei hinter sich zu bringen. Laschet vertritt die pragmatische Mitte, Spahn den eher konservativen Flügel. Wichtig für die Zukunft der CDU: Mit Laschet wäre auch eine schwarz-grüne Koalition möglich.

Merz und Röttgen dürften es schwer haben, sich gegen Laschet durchzusetzen, so Prof. Jun. Merz müsse seine Positionen inhaltlich noch stärker konkretiesieren. Und Röttgen sei in der Partei bislang zu wenig verankert.

Wer wird neuer CDU-Parteivorsitzender?
Audio [SR 1 Stand der Dinge 25.02.2020]
Wer wird neuer CDU-Parteivorsitzender?
Isabelle Tentrup im Gespräch mit dem Parteienforscher Professor Uwe Jun.


Die Kandidaten


Teambildung für den CDU-Vorsitz
Audio
Teambildung für den CDU-Vorsitz

ARMIN LASCHET

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident hat am Dienstag seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz bekannt gegeben. Er steht für eine CDU der Mitte.

Gesundheitsminister Jens Spahn hat auf eine Kandidatur verzichtet. Sollte Laschet Parteichef werden, will er Spahn als seinen Stellvertreter mit ins Boot nehmen.


Laschet will CDU-Chef werden
"Müssen Partei und Land zusammenführen"


FRIEDRICH MERZ

Auch Friedrich Merz kandidiert für den CDU-Vorsitz. Er gilt als ein Kandidat, der eine deutlich konservativere Richtung vertritt mit teils wirtschaftsnahen Themen. Er selbst sagt: "Ich stehe für Aufbruch und Erneuerung der CDU."

Merz will CDU-Chef werden
"Ich spiele hier auf Sieg"


NORBERT RÖTTGEN

Der nordrhein-westfälische CDU-Politiker und Außenpolitik-Experte hatte seine Kandidatur bereits am 18. Februar angekündigt. Er will zusammen mit einer Frau antreten. Um wen es sich dabei handeln soll, ließ er noch offen.

Röttgen will CDU-Chef werden
Röttgen setzt auf ein Team

Die Noch-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hatte am Montag angekündigt, dass sich mögliche Kandidaten noch in dieser Woche erklären sollen. Die Entscheidung über die neue Parteispitze fällt am 25. April auf einem Sonderparteitag in Berlin.


Auch Thema auf SR 1 am 25.02.2020 in der Sendung 'Stand der dinge' und am 26.02.2020 bei 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja