Leela Punyaratabandhu - Bangkok (Foto: Südwest Verlag)

Leela Punyaratabandhu - Bangkok

 

Das Kochbuch "Bangkok" hält, was der Titel verspricht: authentische Gerichte aus Thailand, gesammelt und aufgeschrieben von Leela Punyaratabandhu. Es wurde mit dem »Art of eating Prize« als das beste Kochbuch des Jahres 2018 ausgezeichnet. Wir stellen es vor.

Kochbuch

Leela Punyaratabandhu
Bangkok
Verlag DK
ISBN 978-3-517-09787-9
36 Euro

Autorin Leela Punyaratabandhu ist eine Thailänderin, die in den USA lebt. Gerade diese Menschen, die ihre Heimat verlassen haben oder auch schon ihre Eltern oder Großeltern, beschäftigen sich oft ganz akribisch mit der Küche ihrer Herkunft.

"Bangkok" ist daher ein sehr authentisches Thai-Kochbuch. Es enthält nicht nur Currys mit Kokos, sondern auch karamellisierte Eier mit Schweinebauch und Reisnudeln mit Rinderragout und Garnelenpastesauce. Dies sind teilweise eher aufwändige Gerichte. Aber auch solche wie Reispapierpäckchen mit Chili-Limetten-Sauce, Miesmuscheln mit Ananas und Rinderlende mit Basilikum sind in dem Kochbuch zu finden.

Es gibt also Rezepte, die nicht so viel Aufwand machen. Aber insgesamt gesehen ist "Bangkok" eher ein Buch für Leute, die schon thailändisch kochen können und ihren Horizont erweitern möchten.

Alles ist sehr gut erklärt, und es stehen Anmerkungen bei den Rezepten wie: „Die Mischung wirkt anfangs noch etwas flüssig, aber keine Panik: Sie wird fester, wenn der Reis aufquillt.“ Das ist sehr hilfreich. Ergänzt werden die Rezepte mit einigen wirklich schönen Geschichten ums Essen und Fotos, die Appetit machen.


Auch Thema auf SR 1 am 30.10.2019 in der Sendung 'Dein Vormittag'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja