Kristina Scharmacher-Schreiber & Stephanie Marian - Wie viel wärmer ist ein Grad? (Foto: Beltz & Gelberg)

Kristina Scharmacher-Schreiber & Stephanie Marian - Wie viel wärmer ist ein Grad?

  03.10.2020 | 21:00 Uhr

Wird es wirklich immer wärmer? Kann man ein Grad Unterschied überhaupt spüren? Kinder wollen verstehen, was Klimawandel bedeutet. In anschaulichen Bildern und kurzen Texten werden in 'Wie viel wärmer ist ein Grad?' die Zusammenhänge erklärt.

Buchtipp

Kristina Scharmacher-Schreiber & Stephanie Marian:
'Wie viel wärmer ist ein Grad?'
Beltz & Gelberg
14,95 Euro
ab sieben Jahren

Das Buch geht Fragen nach wie: Warum gibt es auf der Erde verschiedene Klimazonen? Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Und: Woher weiß man, wie das Klima früher war?

Zudem wird in 'Wie viel wärmer ist ein Grad?' aufgezeigt, wie unser Handeln im Alltag das Klima beeinflusst. Und wie jeder die Erde schützen kann.

Kristina Scharmacher-Schreiber hat Germanistik studiert und währenddessen für verschiedene Zeitungen geschrieben. Danach war sie viele Jahre für große Opernhäuser tätig. Seit 2016 ist sie freie Autorin und Übersetzerin, hat mehrere Kindersachbücher veröffentlicht.

Stephanie Marian ist freischaffende Illustratorin und Autorin. Sie hat mehrere Bilderbücher geschrieben und zeichnet für Zeitschriften sowie Magazine.

Ende September 2020 haben Kristina Scharmacher-Schreiber und Stephanie Marian den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2020 erhalten. Die Auszeichnung für zeitgenössische Jugendliteratur in Deutschland und Frankreich wurde von der 'Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse' und der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit verliehen.

Die Jury urteilte über 'Wie viel wärmer ist ein Grad?': "Was Bilder alles leisten können, beweist dieses Buch: Zahlreiche Info-Grafiken erklären selbst komplexeste Sachverhalte wie Treibhausgase und Sonnenreflektion. Die Grafiken sind dabei keineswegs nüchtern, sondern atmosphärisch, es gibt unwahrscheinlich viel zu entdecken – aber nie zu viel.

Das Wissen ist gut portioniert, sehr nachvollziehbar mit Beispielen aus dem Alltag und es baut aufeinander auf. Unterschiedlichste Themen werden auf je einer Doppelseite erläutert. Der Leser/die Leserin nähert sich dem Klimawandel schrittweise - und nach und nach merkt man, wie sehr alles miteinander zusammenhängt. Ohne dass apokalyptische Schreckensszenarien ausgebreitet werden wird klar, dass es Zeit zum Handeln ist. Mithin das informativste Buch zum Klimawandel für diese Altersgruppe."


Auch Thema auf SR 1 in der Sendung 'Domino' am 04.10.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja