Pertti Kivinen: Die Blaubeerdetektive (1) - Gefahr für den Inselwald!  (Foto: dtv Verlag)

Pertti Kivinen: Die Blaubeerdetektive (1) - Gefahr für den Inselwald!

  17.03.2019 | 00:00 Uhr

Wenn der Sägewerkbesitzer Mäkelä plötzlich zu allen Leuten freundlich ist, kann irgendwas nicht stimmen. Davon sind die Blaubeerdetektive Samu, Alma, Selma und Olli überzeugt. Mäkelä ist nämlich als der größte Miesepampel weit und breit bekannt. Als einer, der nichts umsonst macht - nicht mal lächeln.

Buchtipp

Pertti Kivinen:
Die Blaubeerdetektive (1) - Gefahr für den Inselwald!
dtv Verlag / Reihe Hanser
12,95 Euro
ab acht Jahren

Ganz klar, der hat was Fieses vor - und die Detektive wissen auch bald, was: Er will ein uraltes, geschütztes Eichenwäldchen abholzen. Angeblich sind die Bäume vom gefährlichen Borkenkäfer befallen.

Aber warum bestellt er dann genau solche Käfer aus dem Internet? Weil er sie überhaupt erst aussetzen will! Das ist sein Plan, aber die Blaubeerdetektive haben einen besseren: Sie werden die Käfer vertauschen. Gegen Mücken und Hühnerflöhe. Die machen sich nichts aus Eichen - aber aus Menschen, die nachts im Wald herumschleichen!

Pertti Kivinen, der Autor des Buches, wurde 1980 geboren. Er stammt aus dem kleinen finnischen Ort Kaninkorva, in dem auch die Geschichten von den Blaubeerdetektiven spielen. Bevor er damit angefangen hat Bücher zu schreiben, war er Holzfäller und ein lausiger Fußballer.


Dieses Buch hat SR 1 in der Sendung 'Domino' vom 17.03.2019 vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen