Corinna C. Poetter: Jukli oder wie ich einen kleinen Esel an der Backe hatte und nicht mehr loswurde (Foto: Magellan Verlag)

Corinna C. Poetter: Jukli oder wie ich einen kleinen Esel an der Backe hatte und nicht mehr loswurde

 

Flora lebt mit ihrer Mama und ihren zwei älteren Brüdern in einer heruntergekommenen Hochhaus-Siedlung am Rande der Stadt. Sie verbringt mehr Zeit draußen als in der Schule – aber ganz bestimmt nicht, weil sie sich so gerne in der Natur aufhält... .

Buchtipp

Corinna C. Poetter
Jukli oder wie ich einen kleinen Esel an der Backe hatte und nicht mehr loswurde
Magellan Verlag
15,- Euro
ab zehn Jahren

Denn Flora wird gemobbt und reagiert darauf entweder mit Boxen oder Abhauen oder beidem. Als sie bei einer ihrer Fluchtaktionen in der verlassenen Schrebergarten-Siedlung auf eine seltsame alte Frau und ihre beiden Riesenesel trifft, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben ab diesem Tag schlagartig ändern wird.

Mit dem störrischen Eselfohlen Jukli im Schlepptau erfährt Flora auf einem Roadtrip quer durch Frankreich viel über Familienbande, die Kultur der Roma, über Esel und erstaunlicherweise auch über sich selbst.

Corinna C. Poetter, die Autorin des Buches, hat Germanistik und Filmwissenschaften studiert und ihren Master of Arts in Neuseeland gemacht. Seitdem arbeitet sie im Film- und Fernsehgeschäft als Autorin und Produzentin. 'Jukli oder wie ich einen kleinen Esel an der Backe hatte und nicht mehr loswurde' ist ihr Debütroman.


Dieses Buch hat SR 1 auch in der Sendung 'Domino' vom 07.08.2022 vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja