Andrea Hensgen: Ein Käfig ging einen Vogel suchen (Foto: Knesebeck Verlag)

Andrea Hensgen: Ein Käfig ging einen Vogel suchen

 

Ein junger, leerer Käfig, der noch nicht viel weiß von der Welt, wünscht sich, ein Vogel würde in ihm wohnen. Da kommt von weither, wo es keine Käfige gibt, ein neugieriger Vogel angeflogen - geradewegs hinein in den Käfig... .

Buchtipp

Andrea Hensgen:
Ein Käfig ging einen Vogel suchen
Knesebeck Verlag
15,- Euro
ab vier Jahren

Die alte Katze im Hof freut sich schon auf den leichten Fang - ohne zu ahnen, was einem beherzten Käfig und einem kräftigen Vogel gemeinsam gelingen kann.

Andrea Hensgen hat - frei nach Franz Kafka - mit 'Ein Käfig ging einen Vogel suchen' eine Geschichte zum Staunen geschrieben. Manchmal ist die Welt ganz anders, als sie scheint. Und aus unverhofften Bündnissen entwickeln sich tiefe Freundschaften, wenn wir es nur zulassen.

Die Autorin ist in einem Dorf an der Mosel aufgewachsen, hat in Saarbrücken Germanistik studiert und lebt heute in Frankfurt. Bereits ihr erstes Werk, ein philosophisches Jugendbuch, wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Auch die folgenden Romane und Kinderbücher von Andrea Hensgen widmen sich philosophischen Fragen. In ihrem Werk verbindet sich das Wissen um das geistige Erbe Europas mit der Neugierde auf Entwürfe gelungenen Lebens, wie diese Kultur sie hervorgebracht hat.


Dieses Buch hat SR 1 auch in der Sendung 'Domino' vom 01.05.2022 vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja