Kreisel an der Ostspange (Foto: SR)

Baustelle sorgt für Verkehrsprobleme

  07.09.2021 | 14:58 Uhr

Lange geplant, jetzt sind sie gestartet - die Bauarbeiten im Kreisel an der A 620 und Ostspange in Saarbrücken. In zwei Bauabschnitten sind Teilstrecken des Kreisels für die Installation einer Ampelanlage gesperrt. Und das führte gleich am ersten Tag zu erheblichen Verkehrsproblemen.

Die Bauarbeiten am Ostspangenkreisel in Saarbrücken haben begonnen - für voraussichtlich zwei Monate. Und gleich gibt es viele Probleme: Wer auf den Umleitungsstrecken unterwegs ist, steht oft im Stau, die Schulbusse hatten am Montag eine halbe Stunde Verspätung. Wir sprechen dazu mit dem Geschäftsführer der Saarbahn Peter Eidlinger.

Ostspangenbaustelle und ÖPNV
Audio
Ostspangenbaustelle und ÖPNV

Klaus Kosok von der Autobahn GmbH erläutert im Gespräch mit SR 1 Moderator Frank Falkenauer, warum die Baustelle gerade jetzt eingerichtet wurde und welche Arbeiten getätigt werden. So erklärt Klaus Kosok, dass bereits die Bohrgeräte positioniert sind und die Bohrungen für die Fundamente der Ampelanlage im vollen Gange sind. Somit sei aus logistischer und bautechnischer Sicht "alles im grünen Bereich".

Zur Lage am Ostspangenkreisel Saarbrücken
Audio
Zur Lage am Ostspangenkreisel Saarbrücken

Trotz einer umfassenden Kommunikation in den Medien werden besonders in den sozialen Netzwerken Forderungen laut, so eine Baustelle in die Ferien zu terminieren. Dies sei allerdings nicht möglich gewesen, da in der Ferienzeit auf der Autobahn A620 auf einer Strecke von 30 Kilometern drei größere Baustellen waren.

Auch die Option von mehreren Kurzzeitbaustellen, die dann innerhalb von 24 oder 48 Stunden abgewickelt werden, sei hier nicht möglich. Es werden am Ostspangenkreisel zwölf Meter tiefe Löcher gebohrt und Stahlbeton-Fundamente eingebracht. Diese müssen aushärten, um anschließend Schilderbrücken und Schilderträger zu montieren, dann die Schilder selbst und die Ampeln. Außerdem muss alles elektronisch verkabelt werden. Viele Gewerke, die koordiniert und chronologisch ablaufen müssen. Dies sei als Kurzzeitbaustelle praktisch unmöglich.

Dr. Christian Braun, Chef des Klinikums Saarbrücken, im SR 1-Interview.

Notarzt- und Rettungsfahrzeuge im Einsatz, die zum Klinikum Saarbrücken auf den Winterberg fahren, können den wegen Bauarbeiten gesperrten Kreisel an der Ostspange zwar weiterhin nutzen. Den Mitarbeitern, Besuchern und Patienten des Krankenhauses bereitet die Baustelle aber Probleme. Sie müssen zum Teil erhebliche Umwege in Kauf nehmen.


Infos zur Baustelle

Acht Wochen Bauzeit
Bauarbeiten im Kreisel an der Ostspange
Der Kreisverkehr an der A620 und der Ostspange in Saarbrücken ist wegen Bauarbeiten für mehrere Wochen gesperrt. Dort wird in zwei Bauabschnitten eine Ampelanlage installiert. Wir zeigen, wie der Kreisel künftig aussehen soll.


Thema auf SR 1 am 06. und 07.09.2021 u.a. in den Sendungen "Hallo Saarland" und "Dein Morgen im Saarland".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja