Balkonien (Foto: dpa)

Balkonleben - was ist erlaubt?

Patrick Wiermer   08.05.2018 | 10:17 Uhr

Grillen, Party, Sonnenbad und Pflanzen: Immer wieder ist das Balkonleben Auslöser von Nachbarschaftsstreit. Unter Umständen kann sogar eine Kündigung durch den Vermieter drohen. Die Frage ist deshalb: Was ist erlaubt - was nicht?

Entspannen in „Balkonien“ - das kann auch bedeuten, dass sich andere davon belästigt fühlen – beim Feiern, beim Grillen mit Freunden oder beim nackten Sonnenbad auf dem Balkon. Da droht oft Ärger mit den Nachbarn oder mit den Vermietern. "Die Konflikte werden zum Frühling und zum Sommer stärker, ab Herbst und Winter nehmen sie ab", sagt Kai Werner vom Mieterbund Saar.

Streitpunkt 1: Schwenken
Grillen ist erlaubt, außer: Es ist im Mietvertrag verboten. Dann droht eine Abmahnung. Bei Wiederholung kann das sogar zur Kündigung des Mietvertrages führen. Ansonsten gilt: Rücksicht nehmen. Nicht zu viele Essensgerüche, nicht zu viel Rauch durch Kohle. Im Zweifelsfall: Auf einen Gas- oder Elektrogrill zurückgreifen.

Streitpunkt 2: Balkonpflanzen
Auch hier gibt es kaum einheitliche Regelungen. Werner empfiehlt: Darauf achten, dass die Bepflanzung nach innen wächst, nichts wegweht und dass beim Gießen nichts heruntertropft.

Streitpunkt 3: Parties
Bei Feiern auf dem Balkon oder im Garten feiert, sollte man ganz besondere Rücksicht nehmen: Ab 22.00 Uhr gilt: Zimmerlautstärke. Ein Tipp, wie man den Konflikt auch vermeiden kann: Die Nachbarn einfach mal einladen.

Streitpunkt 4: Textilfreies Sonnenbad
Auch im Eifer des Gefechts gilt die Rücksicht: Zwar sind Nacktsein und Sex auf dem Balkon grundsätzlich nicht verboten. Das gilt aber nur, solange sich niemand belästigt fühlt. Dann gehören diese Vergnügen in die Wohnung.

Wenn man diese Punkte beachtet, kann man dem Ärger vorbeugen. Und übrigens: Nicht jede Beschwerde von Nachbarn sei auch zulässig, sagt Werner. Denn der Hausfrieden müsse gestört sein – und das betreffe eigentlich nur die unmittelbaren Nachbarn im gleichen Haus.

Also, Schwenken, Feiern, Sex – vieles geht, aber bitte mit Rücksicht.

Artikel mit anderen teilen