Bahncards der Deutschen Bahn (Foto: picture alliance/Michael Kappeler/dpa)

Bahncards jetzt billiger

  07.02.2020 | 22:59 Uhr

Gut fürs Klima: wenn mehr Leute das Auto stehen lassen und statt dessen mit der Bahn fahren. Als Anreiz dazu wurden im Fernverkehr die Preise gesenkt. Auch alle Bahncards sind ab sofort günstiger.

Auf Bahntickets im Fernverkehr muss die Deutsche Bahn statt den bisherigen 19 Prozent nur noch den verringerten Mehrwehrtsteuersatz von 7 Prozent erheben. Das hatte die Bundesregierung in ihrem Klimapaket beschlossen.

Diese Vergünstigung gibt die Bahn an ihre Kunden weiter. Schon seit Januar sind daher normale Fahrten, alle Sparpreis-Angebote sowie die Bahncard 100 billiger. Seit dem 1. Februar 2020 kosten nun auch die Bahncard 25 und die Bahncard 50 zehn Prozent weniger.

Für eine 2. Klasse-BahnCard 25 zahlt man jetzt nur noch 55,70 Euro, dafür gibt es 25 Prozent Rabatt auf alle Spar- und Flexpreise. Die Bahncard 50 kostet jetzt nur noch 229 Euro. Damit bezahlt man die Hälfte des sogenannten Flexpreises, auf Sparpreise gibt es 25 Prozent Rabatt.

bisher ab 1.2.2020
2. Klasse
Bahncard 25 62 Euro 55,70 Euro
Bahncard 50 255 Euro 229 Euro
1. Klasse
Bahncard 25 125 Euro 112 Euro
Bahncard 50 515 Euro 463 Euro

Wer eine Bahncard 25 oder 50 mit Gültigkeit ab 1. Februar 2020 noch zum alten Preis bestellt hat, erhält laut Bahn einen Gutschein über den zu viel gezahlten Betrag. Dazu muss man nichts tun, die Bahn selbst kommt auf die betroffenen Kunden zu.

Hintergrund

Einigung zur Mehrwertsteuer
Alle Bahncards werden günstiger
Nicht nur alle Fernverkehr-Bahntickets werden durch die Senkung der Mehrwertsteuer günstiger, sondern auch alle Bahncards. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt. Den Rabatt gibt es ab Februar.


Auch Thema auf SR 1 am 01.02.2020 in der Sendung 'Dein Samstag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja