Eine Zeichnung der Comicfiguren Asterix, Obelix und Idefix (Foto: Les Éditions Albert René/Goscinny - Uderzo)

Asterix und der Greif

  22.10.2021 | 21:06 Uhr

Beinahe ganz Europa haben die unbeugsamen Gallier schon bereist - im 39. Band verschlägt es Asterix, Obelix und Idefix nun auch in den eisigen Osten des Kontinents.

Die Comicreihe um den Gallier Asterix, seinen besten Freund Obelix und das unbeugsame, gallische Dorf gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Erzeugnissen der französischen Popkultur.

Asterix und der Greif
Audio
Asterix und der Greif
Paris-Korrespondentin Linda Schildbach war bei der Präsentation des neuen Bandes dabei.

Autor Jean-Yves Ferri und Zeichner Didier Conrad führen seit 2012 das Werk von René Goscinny und Albert Uderzo fort. Band Nr. 39 ist ihre fünfte Gemeinschaftsarbeit und das erste Abenteuer, das nach dem Tod des legendären Zeichners Uderzo 2020 auf den Markt kommt. Es erscheint in Deutschland im Ehapa-Verlag in einer Auflage von 1,7 Millionen Exemplaren.

Diesmal verschlägt es Asterix, Obelix und Idefix mit ihrem Zaubertrank in den Osten Europas, in das eisige Reich der Samaten. Die Geschichte dreht sich dabei um ein rätselhaftes Fabelwesen, halb Adler, halb Löwe. Die Samaten halten es für einen heiligen Naturgeist, die Römer aber wollen diesen 'Greif' fangen und mitnehmen. Asterix und Obelix kommen den Samaten zu Hilfe ...

Video [aktueller bericht, 21.10.2021, Länge: 3:13 Min.]
Neuer Asterix-Band erscheint
Die Fans sind glücklich: Sie können sich wieder an einem neuen Abenteuer der tapferen Gallier erfreuen


Auch Thema in den Sendungen von SR 1 am 21. und 23.10.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja