Baum mit gebrochenem Ast (Foto: Pixabay/FelixMittermeier)

Saarforst warnt vor Astbruch

  03.10.2020 | 09:42 Uhr

Mit dem Herbstanfang kam auch der Regen ins Saarland, was für die Natur extrem wichtig ist. Doch die langanhaltende Trockenheit hat ihre Spuren hinterlassen: Viele Bäume sind ausgetrocknet und es droht Astbruch. Daher rät der Saarforst zur Vorsicht.

Auf den ersten Blick sehen die Bäume in den saarländischen Wäldern gesund aus. Aber: Viele Bäume sind durch die anhaltende Trockenheit nachhaltig geschädigt. Sie haben bereits einen Teil ihrer Blätter abgeworfen - zu früh für diese Jahreszeit. Wenn es nun regnet oder der Wind weht, drohen die Äste zu brechen.

Video [aktueller bericht, 01.10.2020, Länge: 2:51 Min.]
Saarforst warnt vor herabfallenden Ästen im Wald

Saarforst warnt vor Astbruch
Audio
Saarforst warnt vor Astbruch

"Von unten nach oben sehen die Bäume grün und gesund aus. Aber die Bäume trocknen von außen nach innen ein", erklärt Förster Urban Backes, "Das heißt: Die äußeren Äste sind oben in der Krone schon trocken und unten ist der Baum noch grün."

Tausende Bäume in den saarländischen Wäldern sind betroffen. Doch als Laie kann man die vertrockneten Bäume nicht erkennen.

Bäume mit besonders schweren Schäden werden bereits gefällt, da die Gefahr für Spaziergänger zu groß wäre. Allerdings können so schnell nicht alle betroffenen Bäume abgeholzt werden.

Waldspaziergängern wird deshalb weiterhin zur Vorsicht geraten. Besonders bei starkem Wind sollte man den Wald komplett meiden.

Mehr zum Thema

Natürliche Waldentwicklung
Konzepte gegen Waldtrockenheit und Borkenkäfer
In diesem Sommer ist es ganz auffällig, viele graue tote Bäume stehen zwischen üppigem Grün. In einigen Wäldern werden die 'Leichen' gefällt, die Forstbetriebsgemeinschaft Saar-Hochwald hat sich aber für einen anderen Weg entschieden.


Auch Thema auf SR 1 am 01.10.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja