Eine Frau zeigt das Smartphone mit digitalem europäischen Impfpass mit QR-Code. (Foto: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Weber/ Eibner-Pressefoto)

Digitaler Impfnachweis jetzt in Apotheken erhältlich

  14.06.2021 | 17:10 Uhr

Auch im Saarland können sich vollständig Geimpfte jetzt in Apotheken ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Eine Liste der Apotheken, in denen das bereits möglich ist, hat die Apothekerkammer im Internet veröffentlicht.

Der digitale Impfpass soll uns das Leben erleichtern. Damit lässt sich per Handy nachweisen, dass man vollständig geimpft ist. Den gelben Impfpass muss man dann nicht mehr bei sich tragen. Er bleibt aber weiter gültig. Das Ganze ist freiwillig und kostenlos.

Digitaler Impfnachweis

Digitaler Impfnachweis jetzt in Apotheken erhältlich
Audio [SR 1, Chrisitan Balser, 14.06.2021, Länge: 04:28 Min.]
Digitaler Impfnachweis jetzt in Apotheken erhältlich

Der digitale Impfnachweis erfolgt über einen QR-Code. Den kann man abscannen: entweder mit der Corona-Warn-App oder auch mit der neuen CovPass-App, die das Robert-Koch-Institut herausgegeben hat. Auf diese Weise kann man den Nachweis dann jederzeit und überall vorzeigen. Von anderen Apps wird abgeraten: "Die haben nichts damit zu tun, dass man einen fälschungssicheren Nachweis hat", erklärt App-Experte Holger Bleich vom c't-Magazin.

Per QR-Code

Wer noch geimpft wird, soll künftig den erforderlichen QR-Code nach der Impfung erhalten. Schon vollständig Geimpfte können den Nachweis im Nachhinein voraussichtlich in ein paar Wochen in der Arztpraxis bekommen, wo sie geimpft wurden. Wer in einem Impfzentrum war, erhält ihn voraussichtlich noch vor den Sommerferien automatisch per Post zugeschickt. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit.

Jetzt in Apotheken

Wer nicht so lange warten will oder kann, hat jetzt auch die Möglichkeit, sich das Impfzertifikat in einer von vielen saarländischen Apotheken ausstellen zu lassen. In welchen Apotheken das bereits möglich ist, kann man unter www.mein-apothekenmanager.de nachschauen. Die entsprechende Liste ist dort abrufbar.

Mit Personalausweis und Impfbuch

In den Apotheken kann sich jeder vollständig Geimpfte seinen QR-Code ausstellen lassen, unabhängig davon, wo er geimpft wurde, erklärt der Geschäftsführer der saarländischen Apothekerkammer, Carsten Wohlfeil. Also auch, wer zur Impfung beim Arzt oder im Impfzentrum war, kann sich in der Apotheke das digitale Impfzertifikat abholen. Dazu muss man nur den Personalausweis und den gelben Impfpass mitbringen.

Das Zertifikat enthält nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums nur den Namen des Geimpften, das Geburtsdatum und Informationen zum Impfstatus. Diese Daten werden nur lokal auf dem Smartphone gespeichert.

Wer kein Smartphone hat oder auch die Apps nicht, der kann den QR-Code auch ausdrucken und so vorzeigen.

Nicht alle auf einmal

Im Saarland gibt es inzwischen rund 250.000 vollständig Geimpfte. Daher bittet die Apothekerkammer darum, dass, wenn möglich, nicht gleich jeder von ihnen in die Apotheken kommt; wer warten kann, sollte sollte sich noch ein oder zwei Wochen Zeit lassen.


Mehr zum Thema

Impfnachweis fürs Handy
Digitaler Impfpass erhältlich
Das EU-weit gültige digitale Impfzertifikat wird seit Montag in den landeseigenen saarländischen Impfzentren vergeben. Auch in vielen Apotheken im Saarland ist der digitalen Impfpass erhältlich. Der Andrang am Morgen war so groß, dass es zeitweise technische Probleme gab.


Auch Thema auf SR 1 am 14.06.2021 in der Sendung 'Dein Morgen im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja