Autos und Bus in der Innenstadt (Foto: SR)

Was hat das weiße A auf Ampeln zu bedeuten?

  11.04.2019 | 00:00 Uhr

Manchen Verkehrsteilnehmern ist es noch nicht aufgefallen, andere fragen sich: Was soll eigentlich dieses A auf manchen Ampeln bedeuten. Das Zauberwort heißt: Ampelbeeinflussung!

Das A an der Ampel ist für die Bus- und Straßenbahnfahrer im Saarland und anderen Bundesländern gedacht. "Es soll Busfahrern signalisieren, dass eine Funkanforderung an die Lichtzeichensignalanlage stattgefunden hat", erklärt Michael Irsch, Betriebsleiter bei der Saarbahn GmbH.

Bushaltestelle (Foto: SR)

Das A steht in diesem Fall für "angefordert". Damit weiß der Fahrer, dass die Ampel den Bus oder die Saarbahn bevorzugen wird und bald auf Grün schaltet. "Der Busfahrer muss gar nichts machen", sagt Irsch. In den Bussen und Saarbahnen sind Geräte installiert, die per Funk mit den entsprechenden Ampeln kommunizieren und damit das Signal auslösen, damit die Ampel den Bus bevorzugt.

Seit über 20 Jahren bei der Saarbahn

Die Priorität soll dafür sorgen, dass Busse und Straßenbahnen beispielsweise nicht im Stau stehen und dadurch unpünktlich fahren. Bei den Saarbahnen gibt es das Ampel-A bereits seit 1997. Im Busverkehr wurde es erst vor zwei bis drei Jahren eingeführt, als die Busse auf moderne Bordcomputer umgestellt worden sind.


Auch Thema in der SR 1 Sendung "Balser & Mark. Dein Morgen" vom 11.04.2019.

Artikel mit anderen teilen